Sicherheit für die Mixed Cloud

CloudManagement

Der Bremer Open-Source-Infrastrukturanbieter Univention und der Forschungsbereich Cyber-Physical Systems des DFKI haben das Forschungsprojekt SATCloud gestartet. SATCloud steht für ‘Sichere und hochverfügbare Vertrauenskontexte für Mixed-Cloud-Szenarien’.

Damit Unternehmen Cloud-basierte Dienste wirtschaftlich und sicher nutzen können, arbeiten in SATCloud Linux-Entwickler und Wissenschaftler an der Realisierung einer einfachen Administration sogenannter Mixed-Cloud-Umgebungen, in denen Clouds einen festen Bestandteil der Rechnerinfrastruktur bilden.

Die unterschiedlichen Vertrauenskontexte von Mixed-Cloud-Umgebungen stellen für die Administration solcher Verbünde eine große Herausforderung dar. Aus rechtlichen und firmenpolitischen Gründen darf nicht jeder beliebige Bestandteil einer Firmeninfrastruktur auf eine externe Cloud ausgelagert werden.

Fotogalerie: Die Cloud in deutschen Firmen

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Im Gegensatz dazu soll aber die hohe Verfügbarkeit der Cloud – im Vergleich zu den internen Rechnern – unabhängig vom Zustand der firmeninternen Infrastruktur gewährleistet bleiben. Die notwendige lokale Administration der Cloud erfordert entsprechende Synchronisationsmechanismen (Multi-Master-Replication), um eine zuverlässige und einheitliche Verwaltung des gesamten Verbundes zu gewährleisten.

Deshalb soll im SATCloud-Projekt eine Sprache entwickelt und implementiert werden, in der verschiedene Vertrauensstufen, differenzierte Sichten und Konfliktlösungsstrategien bei Multi-Master-Replication für die Cloud formuliert werden können. Die Projektergebnisse werden anschließend als Open Source bereitgestellt. SATCloud wird vom BMWi über einen Zeitraum von zwei Jahren gefördert.