HP denkt über neues Firmenlogo nach

EnterpriseManagementSoftware

Wird aus Hewlett-Packard am Ende “Human Progress”? Wie auch immer, die Initialen HP werden bleiben, wenn man sie auch schon bald vielleicht nicht mehr auf den ersten Blick erkennen wird.

Der Markenspezialist Moving Brands hat ein neues Logo für HP ausgeheckt. Das soll dem Unternehmen einen neuen Anstrich verleihen. Allerdings gehen die ersten Reaktionen auseinander.

Das Logo, das zur Debatte steht, besteht ebenfalls aus den zwei Buchstaben “H” und “P”, der Neigungswinkel der beiden Buchstaben ist gegenüber dem Logo von 2001 gleich geblieben. Doch sind diese Buchstaben jetzt auf vier Striche reduziert.

So könnte HPs neues Logo aussehen. Quelle: Under Consideration
So könnte HPs neues Logo aussehen. Quelle: Under Consideration

HP zählt zu den wertvollsten Marken dieses Planeten. Immer wieder in der Geschichte des Unternehmens durchlief das Logo gewissermaßen eine Evolution. Und das Design wurde immer schlichter.

Der Blog Underconsideration berichtet jetzt von dem neuen Konzept. Gegenüber dem britischen Branchendienst The Inquirer bestätigte HP zudem eine Zusammenarbeit im Jahr 2008 mit HP über “gewisse Aspekte der Marke”.

Es könnte also sein, dass HP nicht nur kurzerhand ganze Abteilungen stilllegt, sondern eben auch gleich noch das Letzte austauscht, was einen gewissen Wiedererkennungswert hat.

Wie auch immer. Eigentlich sieht das neue Logo ganz pfiffig aus und es gibt beim ersten Betrachten gleich ein kleines Rätsel mit auf den Weg. Dann aber ist der Wiedererkennungswert durchaus gegeben.

Kontra: Aus der Distanz betrachtet erinnert es entfernt an eine germanische Rune. Zudem haben die vier Striche wirklich nichts mehr, was sie zusammenhält. Es wirkt zerrissen, oder leicht zu spalten. Die Striche stehen alle für sich. Sollen sie die einzelnen Geschäftsbereiche des Unternehmens symbolisieren, die zwar unter der gleichen Marke agieren, jedoch keine Berührungspunkte untereinander mehr haben?

Daher tut HP vielleicht auch gut daran, speziell das Logo aus dem Moving-Brands-Vorschlag nicht übernehmen zu wollen, wie das Unternehmen aktuell gegenüber dem Inquirer mitteilt. Allerdings habe man bei HP andere Konzepte aus dem Vorschlag in das Marketing-Konzept übernommen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen