Kann Yunano erfolgreich sein?

CloudManagement

Unbeachtet von der breiten (IT-)Öffentlichkeit haben die Unternehmen Atos und UFIDA im letzten Monat eine Zusammenarbeit bekannt gegeben, die die Experton Group für beachtenswert hält. Ein Artikel von Andreas Zilch, Vorstand der Experton Group.

Die neu entstandene Atos hat nach der Akquisition von SIS durch Atos Origin 78.500 Mitarbeiter und ist somit weltweit einer der größten Service Provider, dies dürfte den meisten bekannt sein. Die Atos-Strategie im Cloud-Umfeld umfasst neben der Transformation der eigenen Kunden die Unterstützung von führenden Software-Anbietern bei der Bereitstellung von SaaS-Lösungen.

Das Unternehmen UFIDA dürfte demgegenüber den meisten unbekannt sein. Schon 1988 gegründet und mit mittlerweile 12.000 Mitarbeitern ist das Unternehmen nach Angaben von CCDI die Nummer eins im chinesischen Software-Markt in den Bereichen ERP, Financial- und Management-Software. Weitere beeindruckende Kennzahlen sind über 600.000 Unternehmenskunden (“Unternehmen, die UFIDA-Produkte nutzen”) und über drei Millionen Anwender (was umgerechnet eine durchschnittliche Kunden-Unternehmensgröße von fünf Mitarbeitern bedeutet). Der Schwerpunkt sind somit in erster Linie sehr kleine Unternehmen, obwohl die Produktpalette alle Unternehmensgrößen adressiert. Bisher ist UFIDA in China, Japan, Thailand und Singapur aktiv.

Das von Atos und UFIDA gegründete Gemeinschaftsunternehmen Yunano (übersetzt: Cloud & Save) soll den europäischen mid-size ERP-SaaS-Markt adressieren, der deutlich überproportional wächst. Atos hält 70 Prozent an diesem Joint Venture, UFIDA 30 Prozent. Der Beitrag von UFIDA besteht insbesondere aus Produkt-Adaption und -Support; Atos stellt die passende SaaS-Infrastruktur zur Verfügung.

Sales und Marketing sowie die Localization Strategy werden gemeinsam entwickelt, wobei der Schwerpunkt dabei besonders in Europa auf Atos liegen sollte. Indirekter Vertrieb steht hier im Vordergrund, wobei auch die Auslandstöchter großer Unternehmen im Fokus sind.

Eine gute Idee – die richtige Richtung

Die Zukunft der Software-Industrie liegt im SaaS-Modell und nicht im Lizenzmodell, dies ist mittlerweile eine klare Zielrichtung für die Zukunft. Die bestehenden Anbieter tun sich schwer bei der Transformation des bisherigen Geschäftsmodells in die “neue Welt”. Dies ermöglicht neuen Anbietern einen vereinfachten Markteintritt. Dies ist auch die konkrete Chance für Yunano, sich in dem neu entwickelnden SaaS-Markt erfolgreich zu positionieren.

UFIDA hat 2000 R&D-Software-Entwickler, was die grundsätzliche Entwicklungskraft zeigt, wenn eine Priorisierung auf Yunano erfolgt. Atos bringt eine vertrauenswürdige Positionierung im Cloud-Markt als Service Provider mit, was gerade bei der mittelständischen Zielgruppe sehr positiv ist.

Risiken und Szenarien

Es gibt zwei primäre Kritikpunkte und damit Risiken: Die Software von UFIDA ist nicht für den europäischen Markt angepasst, und Atos hat weder Erfahrung in dem Segment der kleinen Unternehmen noch im Softwarevertrieb. Diese Kritik ist valide, aber bedeutet auch einen Vorteil: Beide Unternehmen haben keine Altlasten mit bestehenden Kunden und somit keine Hemmnisse bei der Entwicklung des neuen Geschäftsmodells.

Ein weiteres Risiko ist der Fokus von Atos auf die SIS-Integration und den weiteren Ausbau des Kerngeschäftes und damit die Frage, welche Priorität die neue Initiative im Gesamtkontext einnimmt. Die Extremszenarien sind somit, dass Yunano den europäischen ERP-SaaS-Markt im Sturm nimmt oder grandios scheitert und wieder komplett verschwindet. Beide Szenarien sind unwahrscheinlich.

Der Zeitplan für die langfristige Entwicklung der notwendigen lokalen Länderversionen liegt vor und sieht eine ERP- und CRM-Version in Deutsch für das zweite Quartal 2013 vor. Ein wirklicher Einfluss auf den deutschsprachigen Markt ist also nicht vor 2014 zu erwarten. Eine indirekte Vertriebsstrategie – über Partner/VARs – ist definiert und die Wichtigkeit erkannt, die effektive Umsetzung stellt aber ein weiteres Risiko dar.

Bewertung und Prognose

Die Gründung und Positionierung des Joint Ventures Yunano ist ein sehr mutiger Schritt von Atos und UFIDA, der auf einen konkreten Bedarf der Anwender in Europa trifft. UFIDA bringt die Erfahrung in der Software-Entwicklung und eine sehr große bestehende Kundenbasis mit. Atos ist ein vertrauenswürdiger Cloud-Anbieter, insbesondere für europäische Unternehmen. Die Rahmenbedingungen sind also hervorragend, allerdings existieren auch die beschriebenen Risiken.

Experton Group erwartet, dass das grundsätzliche Modell – etablierter IT-Service-Anbieter plus leistungsfähiger “neuer” Software-Anbieter – als neuer Anbieter im SaaS-Business-Markt sehr erfolgreich sein und insbesondere etablierte Software-Anbieter in diesen Märkten massiv unter Druck setzen wird. Ob dies Yunano schon im ersten Anlauf schafft, ist eher fraglich – aber möglich und wünschenswert.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen