Google kündigt eigenes Tablet an

EnterpriseMobileMobile OSTablet

Google will offenbar in der ersten Jahreshälfte 2012 ein eignes Tablet auf den Markt bringen, das es mit dem iPad aufnehmen kann. Das sagte Googles Vorstandsvorsitzender Eric Schmidt gegenüber der italienischen Tageszeitung Corriere Della Sera. Er spricht von einem Gerät von “höchster Qualität”.

Weitere Details nannte Schmidt allerdings nicht. Dementsprechend ist unklar, mit welchen Gerätehersteller Google zusammenarbeiten könnte, auch einen konkreten Zeitplan nennt er nicht. Für den Smartphone-Markt erwartet Schmidt weiter eine “brutale Konkurrenz” zwischen Apple und Geräten mit Googles Betriebssystem Android.

Google ist derzeit dabei das US-Unternehmen Motorola Mobility zu übernehmen. Mit dem Kauf des Handyherstellers erhält der Suchriese auch Zugriff auf 17.000 Patente sowie 7500 Patentanträge. Die beiden Unternehmen hatten bereits für die Entwicklung des Motorola Xoom eng zusammengearbeitet. Das erste Tablet mit der Android-Version Honeycomb ist seit dem Marktstart allerdings hinter den Erwartungen zurückgeblieben und konnte keine nennenswerten Verkaufserfolge feiern.

Fotogalerie: Das Innere des Motorola Xoom

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

In dem Gespräch mit der italienischen Tageszeitung würdigte Schmidt außerdem den verstorbenen Steve Jobs als “Michelangelo unserer Zeit”. Er sei ein Freund und eine “einzigartige Persönlichkeit” gewesen.