Microsoft auf der CeBIT

ManagementProjekteSoftware-Hersteller

Auf der CES wird Microsoft nicht mehr mit einem eigenen Stand vertreten sein, auf der CeBIT dagegen schon. In diesem Jahr stellt das Unternehmen das Thema ‘Design’ in den Mittelpunkt seines CeBIT-Auftritts.

Bild: Microsoft
Bild: Microsoft

Mit Metro hat Microsoft erstmals eine Designsprache definiert, die vom Windows Phone über Xbox 360 bis hin zum kommenden Windows 8 auf Tablets und PCs angewendet wird. An die “Kachel-Optik” von Metro ist auch die Architektur des Messeauftritts in Halle 4, Stand A26, angelehnt.

“Beim Design sind für uns drei Faktoren entscheidend: die Ästhetik des Erlebnisses, die Klarheit der Funktion und die Intelligenz des Bauplans, der unseren Lösungen zugrunde liegt”, sagt Ralph Haupter, Vorsitzender der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland.

Haupter begrüßte das CeBIT-Motto ‘Managing Trust‘. “In einer technologiekritischen, durch Finanz- und Schuldenkrise ohnehin stark verunsicherten Öffentlichkeit darf das Vertrauen in IT-Technologien nicht ins Wanken geraten – dafür müssen wir uns als Branche selbst in die Pflicht nehmen.”

Auf dem CeBIT-Stand von Microsoft sind 50 Partner vertreten, die auf Microsoft-Technologien basierenden Lösungen vorstellen. Darunter sind AudioCodes, Lifesize, Sennheiser Vertrieb, UCPoint, BT Germany, Cosmo Consult, develop AG, CONTENiT AG, Ferrari electronic AG, H & D International Group, Plantronics, Polycom, Jabra, Rödl Consulting AG, SIEVERS-SNC Computer & Software, T-Systems International und die Yaveon AG.

Fotogalerie: Unter, hinter und über der CeBIT

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten