Klingelton gegen SOPA/PIPA

EnterpriseProjekteService-Provider

Zu den Webseiten, die sich an Protesten gegen die US-Gesetzesinitiativen SOPA und PIPA beteiligten, gehört auch die Internet-Streaming-Seite Myxer. Diese stellte einen Anti-SOPA-Klingelton zum freien Download ins Netz.

Myxer wäre von SOPA/PIPA besonders betroffen. Sollte SOPA in der vorliegenden Form in Kraft treten, würden Inhaber von Urheberrechten die juristische Handhabe dafür erhalten, Internetdienste bei Copyright-Verstößen durch ihre Nutzer umfassend zu sanktionieren – zum Beispiel durch die Herausnahme aus Suchmaschinen. Zudem würden Internetdienste für Inhalte ihrer Nutzer mithaften, die gegen das Urheberrecht verstoßen. Um sich nicht selbst einem unternehmerischen Risiko auszusetzen, wären sie gezwungen, ihre Nutzer umfassend zu überwachen.

Fotogalerie: SOPA/PIPA - Proteste offline und online

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Am 18. Januar hat Myxer sein Angebot daher teilweise geschwärzt und den Anti-SOPA-Klingelton im Funky-Stil online gestellt. Der Klingelton, der von Myxer-Mitarbeitern kreiert wurde, kann vor dem Download bearbeitet werden. Der Text lautet:

“Let me share with you something that is dear to me,
And that is taking away our rights and the right to be free,
We need to join together to end all this misery,
And stop the SOPA from ever happening.

They’re trying to censor the Internet – that’s the dumbest thing I’ve heard,
Why is Congress acting like an uptight nerd?
That doesn’t matter right now we need to stop this bill,
And show the Internet some love instead of watching it be killed…
***Störgeräusch***
Sorry, this ringtone cannot go on due to government standards and has been taken down.”