Diese Apps und Gadgets halten Sie fit

CloudEnterpriseServerSoftwareWorkspaceZubehör

An guten Vorsätzen mangelt es meist nicht, doch nur allzu oft ist man dann doch zu behäbig. Kleine elektronische Helfer können da den Ehrgeiz maßgeblich steigern.

Spätestens zum Sommerulaub fürs Schwimmbad will man etwas gegen seine Röllchen getan haben. Der gute Vorsatz zu Neujahr hält aber meist nicht lange und schnell verschiebt man den Start des Trainingsprograms Woche für Woche, bis es dann eben zu spät ist.

Was hier hilft, ist Sport in der Gruppe. Aber man muss sich heute gar nicht mehr lange und umständlich mit seinen Bekannten verabreden, um Begleiter für die Jogging-Route zu bekommen. iPhone-Apps wie Nike+ oder Strava für Radfahrer besorgen auf elektronischem Wege Vergleichsmöglichkeiten. Mit der Nike+-App kann man sogar an virtuellen ‘Meisterschaften’ teilnehmen.

Fotogalerie: Apps und Gadgets für die Fitness

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Wer dann noch den Garmin Forerunner 305 um den Arm hat, weiß ganz genau, wann er wo wie schnell war, wie viele Höhenmeter er zurückgelegt hat und wie lange er vergangene Woche für die gleiche Strecke gebraucht hat.

Ein weiteres Gadget aus dem silicon.de-Fitness-Programm ist der Fitbit Ultra, der über einen 3D-Sensor misst, wie viel und wie intensiv man sich tagtäglich bewegt. Ein Programm zu Hause rechnet dann aus, wie viele Kalorien man dabei verbraucht hat. Fitbit Ultra bemerkt sogar, wie oft man in der Nacht aufwacht.

Die Swimovate Pool Mate Watch misst hingegen, wie viele Bahnen man geschwommen ist und wie viele Züge man dafür gebraucht hat. Auch hier gibt es die Vergleichsmöglichkeiten über den PC. Weitere Fitness-Apps und Gadgets finden Sie in unserer Bildergalerie. Da gibt es übrigens auch eine App für gute Vorsätze.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen