iPad verliert gegenüber Android-Tablets

EnterpriseManagementMobileMobile OSTablet

Apple schreibt glänzende Zahlen und verdient so viel Geld wie nie zuvor, dennoch ist das iPad gegenüber Android-Tablets rückläufig.

Im vierten Quartal des vergangenen Jahres führte Apple mit 68,2 Prozent unangefochten den Markt für Tablet-PCs an. Und obwohl Appel im aktuellen Quartal 15,4 Millionen iPads verkauft hat, geht der Marktanteil des Apple-Tablets auf 57,6 Prozent zurück, wie aus einer aktuellen Studie von Strategy Analytics hervorgeht.

Gewinner ist das Betriebssystem Android. Hier wurden im vierten Quartal 2011 10,5 Millionen Stück verkauft. Damit kommt das Betriebssystem auf einen Anteil von 39,1 Prozent. Das bedeutet ein Wachstum von 10,1 gegenüber dem Vorjahr.

Fotogalerie: 10 Argumente für Tablet-PCs

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Weit abgeschlagen liegt Microsoft mit Windows auf dem dritten Platz. Zwischen Oktober und Dezember wurden rund 400.000 Windows-Tablets ausgeliefert und das bedeutet einen Marktanteil von 1,5 Prozent.

Bislang galt es als ausgeschlossen, dass das iPad gegenüber Android nennenswert Marktanteile abgeben könnte. Denn Apples Konkurrenten waren nicht in der Lage, ähnlich gefragte Geräte auf den Markt zu bringen. Den Marktforschern zufolge interessieren sich Verbraucher aber inzwischen auch für einige andere Tablets, etwa das Kindle Fire von Amazon, das nur 199 Dollar kostet.

Dem Erfolg von Apple als Unternehmen tut diese Entwicklung jedoch bislang noch keinen Abbruch, wie die erst vor wenigen Tagen vorgestellten Zahlen für das erste Quartal belegen.

Quelle: Strategy Analytics
Quelle: Strategy Analytics

“Dutzende Android-Modelle, die von zahlreichen Marken wie Amazon, Samsung, Asus und anderen in verschiedenen Ländern angeboten werden, haben hohe Verkaufszahlen erreicht”, sagte Neil Mawston, Executive Director von Strategy Analytics. “Es hat sich herausgestellt, dass Android trotz Bedenken gegenüber der Fragmentierung des Betriebssystems, der Benutzeroberfläche und dem App-Store-Ökosystem bei den Herstellern relativ beliebt ist.”

Die Analyse der Marktforscher weist allerdings eine Lücke auf. Während es sich bei den 15,4 Millionen iPads um Tablets handelt, die Apple an Verbraucher verkauft hat, beziehen sich die Android-Zahlen auf ausgelieferte Geräte. Wie viele davon noch bei Händlern in den Regalen stehen, ist unklar.

Unabhängig vom Marktführer zeigt die Analyse, dass der Tabletmarkt als solcher schnell wächst. Laut Strategy Analytics lieferten Hersteller im vierten Quartal insgesamt 26,8 Millionen Tablets aus. Im Kalenderjahr 2011 waren es 66,9 Millionen Geräte. 2010 fanden weltweit 18,6 Millionen Tablets einen Käufer. Damit legte der Markt im vergangenen Jahr um 260 Prozent zu.

Fotogalerie: Wasserdichte Fujitsu-Geräte für die Zukunft

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen