Utilities für Windows 7

EnterpriseProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Auch für Windows 7 gibt es zahlreiche kleine Programme, aber mit großem Nutzwert. Wir wollen heute einige davon vorstellen.

Als Utility bezeichnet man kleine Dienstprogramme, die relativ nahe am Betriebssystem gewisse Funktionen ausführen. Solche Utilities gibt es zuhauf mit mehr oder weniger nützlichen Funktionen und das meistens für kleines Geld.

Häufig jedoch muss man die Gratis-Software mit Werbeeinblendungen oder Toolbars für den Browser bezahlen. Zudem ist die Installation einer Software – und sei sie noch so klein – natürlich absolute Vertrauenssache.

Fotogalerie: Die besten Windows-7-Utilities

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Wir stellen heute unter anderem das quelloffene und kostenlose Komprimierungs-Tool 7-Zip File Manager vor, das neben einer Vielzahl von unterstützten Formaten – unter anderem ISO, VHD und WIM – auch eine leistungsfähigere Kompression liefert als der Windows Explorer.

Interessant sind auch die beiden Ninite-Produkte “Installer” und “Updater”. Mit dem kostenlosen Installer können ganze Software-Pakete in einem Aufwasch auf dem Rechner installiert werden. Das ist besonders hilfreich, wenn man einen neuen PC aufsetzt. Denn auf diese Weise kann man Reader, Firefox, Chrome, 7-Zip, Silverlight, Flash, CuteFTP, Skype oder Dropbox in einem Rutsch installieren. Als Ergänzung dazu gibt es den Ninite Updater, der darüber wacht, dass man jeweils die aktuelle Version der installierten Software verwendet. Allerdings kostet dieses Programm.

Mit Clipmate, das Programm ist leider ebenfalls kostenpflichtig, bekommt man sozusagen eine unendliche Zwischenablage. Jedes Mal, wenn man Strg und C drückt, speichert Clipmate den Inhalt der Zwischenablage für eine gewünschte Zeit. Zudem lassen sich Zwischenablagen auch bearbeiten.

Weitere nützliche kleine Programme finden Sie in unserer Bildergalerie.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen