Blauer Engel für VoIP-Telefone

CloudEnterpriseMobileServer

VoIP-Telefone verbrauchen in der Regel deutlich mehr Strom als klassische Telefone. Das Umweltzeichen ‘Der Blaue Engel‘ kennzeichnet daher diejenigen Produkte, die innerhalb dieser Produktgruppe besonders energieeffizient arbeiten.

Bild: RAL gGmbH
Bild: RAL gGmbH

VoIP-Telefone sind mit dem firmeninternen Datennetz gekoppelt und können damit beispielsweise leicht auf Adressdatenbanken zugreifen oder E-Mails übertragen. Doch der Komfortgewinn geht zu Lasten des Energieverbrauchs: “In Unternehmen mit mehreren hundert Telefonanschlüssen, kann sich durch VoIP-Telefone die zusätzliche elektrische Anschlussleistung leicht auf mehrere Kilowatt summieren”, sagt Jens Gröger, Projektleiter am Freiburger Öko-Institut. “Deshalb sollten Unternehmen bei einer Neuanschaffung auf Modelle mit dem Blauen Engel achten. Diese sparen je nach Ausstattung bis zu 80 Prozent Strom gegenüber marktüblichen Geräten.”

Hersteller von VoIP-Telefonen sind heute nicht verpflichtet, Angaben zum Stromverbrauch ihrer Geräte zu machen und haben wenig Interesse daran, energiesparende Modelle zu produzieren. Informationen zu ihrem Energieverbrauch sucht der Käufer deshalb meist vergeblich. Bei VoIP-Telefonen muss die elektrische Leistung über die Server-Infrastruktur bereitgestellt werden. Bei weniger energieeffizienten Geräten kann dies über den direkten Stromverbrauch hinaus zu einem dauerhaft erhöhten und zusätzlichen Kühlbedarf in den Serverräumen führen.

“Die meiste Zeit verbringen Internettelefone im Bereitschaftsmodus und warten darauf, dass der Hörer abgenommen wird”, sagt Susanne Volz, Expertin für Telekommunikation beim Hamburger Ökopol-Institut. “Energieeffiziente Telefone haben deshalb mehrere Energiesparmodi und schalten automatisch vom Bereitschaftszustand in den sparsameren Energiesparzustand um. Die besten Geräte sind außerdem in der Lage, sich zu definierten Zeiten wie zum Beispiel an Wochenenden oder Feiertagen, in einen ‘Schlafzustand’ zu versetzen, der nahezu keinen Strom verbraucht.”

Neben einem geringen Stromverbrauch müssen VoIP-Telefone mit dem Blauen Engel weitere Eigenschaften aufweisen. So sollen die Produkte langlebig und qualitativ hochwertig sein. Sie dürfen keine giftigen Stoffe enthalten, etwa Quecksilber in der Hintergrundbeleuchtung des Displays. Darüber hinaus zeichnen sie sich durch eine hohe Sprachqualität aus und die Hersteller gewährleisten, dass Ersatzteile für mindestens fünf Jahre nach Einstellung der Produktion vorgehalten werden.

Nach der Nutzung soll auch das Recycling der Blauen-Engel-Telefone besonders leicht möglich sein. Dafür müssen die Geräte leicht zerlegbar und ihre Materialien einfach getrennt werden können. Die Hersteller, die das Umweltzeichen nutzen verpflichten sich, die Geräte selbst zurückzunehmen und sie den Recyclingkreisläufen zuzuführen. Bisher wurden bereits drei Geräte mit dem Blauen Engel ausgezeichnet. Der erste ‘VoIP Engel’ mit dem Zusatz ‘Schützt das Klima’ ging an ein Unternehmen, das in Dresden produziert.