Vishal Sikka bleibt bis 2017 Vorstand der SAP

E-GovernmentEnterpriseManagementRegulierungSoftware

Der SAP-Aufsichtsrat hat den Vertrag für den Technologie-Vorstand Vishal Sikka bis zum 31. Dezember 2017 verlängert.

Seit 2010 ist Vishal Sikka im SAP-Vorstand, wo er seit dem die Bereiche Technologie und Innovation leitet.

“Der Aufsichtsrat würdigt damit die Innovation und die Technologieführerschaft, für die Sikka im Unternehmen sorgt”, so der Aufsichtsratsvorsitzende Hasso Plattner zur Verlängerung des Vertrages mit Sikka. “Mit SAP HANA treibt Vishal eine intellektuelle Erneuerung der SAP voran, die unser zukünftiges Lösungsportfolio prägen und die IT-Industrie neu definieren wird.” Laut Plattner sei SAP HANA hat die am schnellsten waschsende Kunden-Pipeline in der Geschichte der SAP.

Unter Sikkas Verantwortungsbereich fallen die SAP-Technologieplattform und Produkte, inklusive Datenbanken, Anwendungsplattformen und Middleware, Kollaborationssoftware, Business Analytics und Suchtechnologien.

Darüber hinaus verantwortet er die Entwicklung neuer Produkte und neuer Geschäftsbereiche, darunter die SAP-Organisationen für Forschung, Unternehmensgründungen (Inkubation) und neue Produkte. Bereits seit 2007 ist Sikka Chief Technology Officer (CTO) der SAP. Mit seinem Buch “Timeless Software” unterstreicht er die Architektur- und Innovationsstrategie der SAP.

Sikka hat an der Universität Stanford, USA, im Fach Informatik promoviert. Seine Forschungsarbeiten umfassen die Gebiete der künstlichen Intelligenz, der automatischen Programmierung sowie Datenbank- und Informationsmanagement-Technologien.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen