Telekom gibt sich Innovationsfahrplan

CloudEnterpriseMobileNetzwerkeServerTelekommunikation

Telekom-Chef René Obermann hat intern einen neuen “Innovationsfahrplan” verkündet. Demnach soll das Unternehmen stärker für externe Partner geöffnet werden, berichtet das manager magazin in seiner aktuellen Ausgabe.

Nach dem Bericht hat Obermann den Innovationsfahrplan vor wenigen Tagen vor 70 Top-Managern verkündet. Obermann habe das Thema Innovationen zur Chefsache erklärt. Er suche neue Erlösquellen, um in den kommenden Monaten und Jahren die Abhängigkeit vom “schrumpfenden Netzgeschäft” reduzieren.

Als Erlösquellen habe der Telekom-Chef Start-ups, Beteiligungen und Partnerschaften ausgemacht. Die Telekom wolle etwa Start-ups begleiten, wenn diese auf den europäischen Markt drängen. Zudem strebe der Konzern Partnerschaften mit innovativen Unternehmen an, die außerhalb des Kerngeschäfts der Telekom tätig sind.

“Wir werden mittelfristig ein viel größeres Portfolio an Start-ups, Joint Ventures, Beteiligungen und Partnerschaften mit innovativen Unternehmen haben”, sagte Obermann. Der Auftakt zur neuen Initiative solle in zwei Wochen zur Cebit erfolgen.

Fotogalerie: Der Milliardendeal der Telekom in Zahlen

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten