Gerüchte-Check vor Apples “iPad-Event”

CloudEnterpriseServer

Mitte nächster Woche, am 7. März, wird Apple die neue iPad-Generation vorstellen. Die Veranstaltung steht unter dem Motto: “Wir haben etwas, das Sie wirklich sehen müssen. Und berühren.” Wir zeigen die Highlights der überbrodelnden Gerüchteküche in Bildern.

Damit werden Berichte von iMore (vormals Tipb) und All Things Digital bestätigt, die schon Anfang des Monats behauptet hatten, Apple werde das iPad 3 am 7. März beziehungsweise in der ersten Märzwoche der Öffentlichkeit vorstellen. CNBC hatte noch rund eine Stunde vor Versand der Einladungen vermutet, Ort der Veranstaltung sei New York und nicht – wie jetzt feststeht – San Francisco.

Fotogalerie: Die wichtigsten iPad-Gerüchte im Überblick

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Die meisten Gerüchte über das iPad 3 beziehen sich auf dessen Display, das viermal so viele Pixel haben soll wie die Modelle der ersten und zweiten Generation. Damit würde es sich um ein sogenanntes Retina-Display handeln, das auch in den aktuellen iPhones und iPods Touch verbaut ist. Außerdem soll Apple das iPad 3 mit einem schnelleren Prozessor und einer besseren Kamera ausstatten. Möglicherweise unterstützt das Tablet auch den 4G-Mobilfunkstandard LTE.

Als relativ sicher gilt auch, dass Apple Sprachassistent Siri integrieren wird, das Feature hat bereits im iPhone 4S für Furore gesorgt. Zwar benötigt die Sprachsteuerung unter anderem einen verbesserten Prozessor – aber daran wird es wohl nicht scheitern. Höchstwahrscheinlich wird im iPad ein Prozessor mit vier Kernen zum Einsatz kommen. Die erste iPad-Generation war noch mit dem Single-Core-Prozessor auskommen A4 bestückt. In der aktuellen Generation steckt der Dual-Core-Prozessor A5.

Immer wieder hatte es zudem Spekulationen über billigere iPad-Versionen gegeben, etwa über drei unterschiedliche Modelle mit einem Startpreis ab 299 Dollar. Zwar hat Apple mit den iPod gezeigt, wie man jede Nische eines Marktes besetzt, doch vermutlich wird es eher eine abgespeckte iPhone-Version geben als ein “Billig-iPad”.

Und das ist eines der aktuellsten Gerüchte rund um die iPad-Präsentation: Angeblich wird Apple bei der gleichen Veranstaltung ein neues Apple-TV enthüllen. Hintergrund sind sinkende Lagerbestände beispielsweise von Set-Top-Boxen. Dies sei bereits in der Vergangenheit ein Indiz dafür gewesen, dass der Release eines neuen Geräts kurz bevor steht.

Offen ist derzeit auch noch, ab wann das iPad 3 in den Verkaufsregalen liegen wird. Das iPad 2 kam eine Woche nach der Präsentation in den Handel, während zwischen der Ankündigung des ersten iPads und dessen Verkaufsstart rund drei Monate lagen.

[mit Material von Josh Lowensohn, News.com]