Ein unsichtbarer Benz

Enterprise

Mit einer ungewöhnlichen Aktion macht Mercedes-Benz auf das neue Brennstoffzellen-Fahrzeug “F-Cell” aufmerksam.

Wenn der F-Cell “unsichtbar” wird, dann hat das nur wenig mit Magie zu tun. Vielmehr hat Mercedes-Benz das Fahrzeug mit LED-Matten verkleidet. Eine Kamera fängt die Bilder aus der Umgebung auf und spielt diese dann wieder zurück auf die LED-Matten. Wie ein Chamäleon ändert das Auto damit seine “Farbe”, passt sich seiner Umgebung an und ist für das bloße Auge nicht mehr auszumachen.

Allderings will Mercedes nicht ins Tarngeschäft einsteigen, sondern will mit dieser Aktion zum Ausdruck bringen, dass die Abgase, dieses Autos, für die Umwelt und das Klima “unsichtbar” sind. Schließlich wird mit der Brennstoffzelle lediglich Wasserdampf frei. Allerdings hängt die Umweltverträglichkeit noch davon ab, auf welche Weise der Wasserstoff gewonnen wurde.

Rund eine Woche war die B-Klasse F-Cell unterwegs und stellte in ganz Deutschland die Idee dieses neuen Fahrerlebnisses vor. Zusammen mit der Werbeagentur Jung von Matt/Alster hat Mercedes-Benz jetzt daraus ein Youtube-Video gemacht. Und das erfreut sich derzeit großer Beliebtheit.

Die ersten Fahrzeuge aus einer Kleinserie der B-Klasse mit F-Cell-Motor werden jedoch nicht vor 2013 vom Band rollen. Und ob die Fahrzeuge dann auch schon eine praxistaugliche Tankstelleninfrastruktur vorfinden ist ebenfalls fraglich. Immerhin kommt man mit dem 3,7 Kilgramm Wasserstoff fassenden Tank über 300 Kilometer weit.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen