RIM kauft sich Paratek für ein besseres BlackBerry

EnterpriseMobileSmartphoneÜbernahme

Die neuartige RF-Technologie von Paratek soll die Funkverbindung der BlackBerrys deutlich steigern.

Nach einigen Turbulenzen bei dem kanadischen Hersteller Research in Motion (RIM), die schließlich zu einem neuen CEO geführt haben, scheint sich der BlackBerry-Anbieter wieder auf Kernkompetenzen zu konzentrieren.

Jetzt übernimmt RIM den Anbieter Paratek, der die Technologie Adaptive RF anbietet. Diese verspricht mobilen Anwendern schnellere Downloads, längere Batterielaufzeiten und weniger verlorene Anrufe.

Fotogalerie: Das BlackBerry PlayBook 2.0 in Aktion

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Dazu entwirft und stellt Paratek Frontend-Komponenten für Handys her, die den Frequenzbereich anpassen können. Alan Spoon, ein Investor in Paratek für Polaris Venture Partners warnt die Hersteller von Smartphones: “Die Integration von Parateks Technologie in ein Mobiltelefon ist ein Gamechanger.”

Neben den bereits genannten Vorteilen der Technologie ermögliche Parateks “Tunable RF” auch kleinere Antennendesigns, wodurch kleinere BlackBerry-Geräte möglich werden.

Neben der Technologie übernimmt RIM auch das Management sowie die Entwickler von Paratek. Finanzielle Details der Transaktion gab RIM nicht bekannt.

Funktionsweise der Paratek-Technologie. Quelle: Paratek
Funktionsweise der Paratek-Technologie. Quelle: Paratek

[Mit Material von Dara Kerr, CNET.com]

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen