iPad und iPhone zur Ukulele gemacht

EnterpriseProjekteSoftware-Hersteller

Ein Durchbruch, der die Mini-Gitarren-Industrie erschüttern wird: Amidio hat eine App entwickelt, die gleichzeitig auf iPad und iPhone genutzt werden kann und damit Griffbrett und Saiten einer Ukulele simuliert.

Die Geräte werden via Bluetooth verbunden. Die Entwickler schafften es wohl, die Verzögerung auf das notwendige Maß zu reduzieren – so dass auf dem iPhone die Akkorde gegriffen werden können, während man auf dem iPad die Saiten anschlägt. Eine Halterung für die beiden Geräte gibt es aber leider noch nicht zu kaufen.

Die App namens Futulele soll im April auf den Markt kommen und ist für das iPad 3 optimiert. Sie kann aber auch auf einem einzeln genutzten Gerät gespielt werden.



[Mit Material von Oliver Schwab, Gizmodo]