Focus: Twitter kommt nach Berlin

E-GovernmentManagementRegulierung

Der Kurznachrichtendienst wird seine Online-Zentrale offenbar in Berlin eröffnen. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Focus und beruft sich dabei auf Branchenkreise. Hamburg und München – bis vor kurzen ebenfalls im Gespräch für die Deutschlandzentrale – sind damit offenbar aus dem Rennen.

Berlin hat sich in den vergangenen Jahren zum Liebling der Startup-Szene entwickelt, zudem zieht es zunehmend international gefragte Entwickler in die Hauptstadt. Aktuell hat Twitter in Europa jeweils ein Büro in Irland und Großbritannien. Die Anfänge des erfolgreichen Mikroblogging-Dienstes sind allerdings eng mit Deutschland verknüpft. Der erste Twitter-Programmierer Florian Weber, stammt aus Hamburg.

Für Berlin ist die Twitter-Niederlassung in erster Linie ein Image-Gewinn und würde das Profil der Stadt als Social-Media-Standort stärken. Ein neuer Chef für die Deutschlandzentrale ist offenbar auch bereits gefunden. Mehrere Medien berichten übereinstimmend, dass die Wahl auf den Engländer Rowan Barnett gefallen ist. Er war bisher im Axel-Spriger-Verlag beschäftigt und dort für Community Management und Social Media bei bild.de zuständig.

Twitter-Mitgründer Jack Dorsey sieht bis heute ein hohes Wachstumspotential in Deutschland. Auf die Frage nach den Twitter-Finanzen hatte er sich aber auch im Januar während eines Deutschland-Besuchs einmal mehr nicht äußern wollen. “Unser Geschäftsmodell funktioniert”, so sein einziger Kommentar.

Fotogalerie: Die ersten sechs Jahre mit Twitter

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten