Marktforscher: Android-Geräte überholen Windows-PCs

BetriebssystemCloudEnterpriseMobileMobile OSServerWorkspace

Die Marktforscher von IDC sagen eine “dramatische Verschiebung” auf dem PC-Markt vorher. Sie erwarten, dass sich bis zum Jahr 2016 die Verkaufszahlen von “Smart Connected Devices” verdoppeln. Unter dem Begriff fasst IDC PCs, Tablets und Smartphones zusammen.”

IDC prophezeit Smartphones rosige Zeiten. Quelle: IDC
IDC prophezeit Smartphones rosige Zeiten. Quelle: IDC

Während der Prognose zufolge 2012 voraussichtlich gut 1,1 Milliarden Smart Connected Devices verkauft werden, sollen es 2016 1,84 Milliarden Stück sein und damit doppelt so viele wie 2011 (916 Millionen). Das entspräche einer jährlichen Zuwachsrate von 15,4 Prozent. Obwohl auch PCs einen Zuwachs in absoluten Zahlen erwarten dürfen, werden sie der Prognose zufolge anteilig zurückfallen.

Nach Ansicht der Marktforscher wird der “einst dominierende” Windows-x86-PC seine aktuelle Führungsposition einbüßen und 2016 nur noch auf 25,1 Prozent Marktanteil kommen (2011: 35,9 Prozent). Ein Aufschwung hingegen stehe Smartphones und Tablets bevor, die mit Prozessoren der ARM-Architektur bestückt sind und unter Android oder iOS laufen. Bei Android-Geräten geht IDC davon aus, dass ihr Marktanteil von aktuell 29,4 Prozent auf marktführende 31,1 Prozent im Jahr 2016 wächst. Apples iOS-Geräte sollen ihren Marktanteil gleichzeitig von 14,6 auf 17,3 Prozent steigern können.

In der Prognose steckt aber auch eine weniger gute Nachricht für die Hersteller von Android-Geräten. “Das Wachstum von Android hängt unmittelbar mit der vermehrten Verbreitung von niedrigpreisigen Geräten zusammen”, sagt IDC-Experte Tom Mainelli. “Während wir davon ausgehen, dass Dutzende von Hardware-Anbietern sich Anteile am Android-Markt sichern, wird es für viele von ihnen schwierig sein, damit eine dauerhafte Profitabilität zu erreichen.”

Einen weiteren Trend sieht IDC in der regelmäßigen Nutzung mehrerer Smart Connected Devices: “Der Trick wird darin bestehen, all diese Geräte durch persönliche Anwendungen und Dienste über die Cloud zu integrieren. Das ist die wirkliche Herausforderung dessen, was oft als ‘PC-Plus’-Ära bezeichnet wird.”

Fotogalerie: HTCs neue Android-Geräte der Produktlinie One

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

[Mit Material von Bernd Kling, ZDNet.de]