Google plant eigene Tablets

EnterpriseMobileMobile OS

Offenbar will Google das Geschäftsmodell von Amazon kopieren und eigene Tablets anbieten. Laut einem Bericht des Wall Street Journals soll Google noch in diesem Jahr mit einem Online-Store starten.

In diesem Shop soll es auch Tablets mit dem Betriebssystem Android zu kaufen geben. Die Hardware stamme von namhaften Herstellern wie Asus oder Samsung, sollen aber zumindest teilweise mit dem Branding von Google verkauft werden, berichten mit dem Projekt vertraute Personen. Daneben werde Google auch

Mit diesem Vorstoß will Google offenbar ein Gegengewicht für Apples erfolgreiches iPad ins Rennen schicken. In dem href=”http://online.wsj.com/article/SB10001424052702303404704577312043639469540.html” target=”_blank”>Bericht heißt es, dass Google neben den Produkten der genannten Hardware-Partner auch ein Tablet von Motorola Mobile, das Google übernommen hat, vertrieben werden soll.

Fotogalerie: Das neue iPad alias iPad 3

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

Wann Google den Service starten will, sei laut Bericht noch unklar. Allerdings plane Google demnach die nächste Version von Android, Code-Name Jelly Bean, Mitte des Jahres zu veröffentlichen.

Google soll laut Wall Street Journal auch darüber nachdenken, das Google-Tablet zu subventionieren. Damit könnte Google besser gegen den nicht von Google unterstützten Android-Fork von Amazons Tablet ‘Fire’ bestehen. Amazon bietet das Fire für unerhört günstige 199 Dollar an. Allerdings ist der Vertrieb der Hardware für Amazon ein Minusgeschäft. Diese Investition will Amazon schließlich aber über den Verkauf von Inhalten auf das Tablet wieder einspielen.

Dennoch führt Apple den Markt für Tablets unangefochten an. 15,4 Millionen iPads soll Apple alleine im zurückliegenden Quartal verkauft haben. Von Amazon liegen allerdings keine Zahlen vor. Für Google wäre es jedoch nicht der erste Versuch, mit Hardware im eigenen Namen auf den Markt zu drängen. Schon nach wenigen Monaten stellte Google den Online-Vertrieb des Nexus One wieder ein.

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen