ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Research In Motion (RIM) hat die vergangenes Jahr angekündigte Software Blackberry Mobile Fusion für Android und iOS veröffentlicht. Firmen können damit sowohl Blackberrys als auch Android- und iOS-Geräte von einer Web-Konsole aus verwalten.

Die App selbst ist kostenlos, aber der Zugriff auf Clients kostet entweder einmalig 99 Dollar pro Anwender – oder 4 Dollar pro Anwender und Monat. Ein Test ist 60 Tage lang ohne Kosten möglich. Außerdem gewährt RIM Mengenrabatte. Das Programm verfügt laut RIM über AES-Verschlüsselung mit 256 Bit und ermögliche es IT-Abteilungen, ihre Regeln und Vorschriften durchzusetzen. Jeder Anwender könne mehrere Geräte verwenden.

Mit Mobile Fusion reagiert RIM auf die Tatsache, dass sich auch die Konkurrenten in der Geschäftswelt etabliert haben. Vor diesem Hintergrund hatte der Blackberry-Hersteller im März mit einer Stellenanzeige bei LinkedIn nach einem iOS-Entwickler gesucht. Darin hieß es: “Damit Blackberry Mobile Fusion komplexe Management-Aufgaben für iOS-Geräte übernehmen kann, entwickelt RIM einen Client für diese Geräte, der Teil der Gesamtlösung sein wird.” Über mögliche neue Anwendungen für Apples Plattform gibt es keine Informationen.

[mit Material von Don Reisinger, News.com]

Tipp: Kennen Sie sich mit Tablets aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

silicon für mobile Geräte
Android-App Google Currents App for iOS

Möchten nicht auch Sie wissen, wie zufrieden andere Anwender mit der Nutzung ihrer CRM-Anwendung imSaaS-Modell sind, warum sie sich dagegen entschieden haben oder sich gar nicht damit beschäftigen wollen? Diesen und anderen Fragen geht Hassan Hosseini von The-Industry-Analyst.com in Kooperation mit dem Herausgeber von silicon.de in der aktuellen Umfrage zur CRM Nutzung als "Software as a Service" in Deutschland nach.

Jetzt teilnehmen!

Neuester Kommentar




0 Kommentare zu BlackBerry Mobile Fusion für iOS und Android ist fertig

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>