Globale Chef-Etage für SAP

EnterpriseSoftware

Mit der Schaffung eines Global Managing Board erweitert SAP die Führungsspitze des Software-Hauses um zwei Manager.

Lars Dalgaard und Robert Enslin wurden jetzt in das neue Global Managing Board berufen und erweitern damit die Mannschaft im Executive Board des Unternehmens. Die beiden Co-CEOs Bill McDermott und Jim Hagemann Snabe werden sich künftig auf strategische Fragen und die schnelle Auslieferung von Technologien für Kunden kümmern.

Das Gremium des Global Managing Boards soll das Executive Board von SAP erweitern. Das SAP Executive Board wird auch weiterhin sozusagen das letzte Wort haben und bleibt das höchste Gremium bei SAP.

 

Fotogalerie: Eine Reise durch 40 Jahre SAP

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

 

Mit dem Global Managing Board jedoch kann SAP mehr Manager berufen, denn SAP habe in den letzten Jahren bei den die adressierbaren Märkte starkes Wachstum verzeichnet, wie Snabe und McDermott erklären.

Offenbar haben auch die beiden Übernhamen und die Integration von Sybase SuccessFactors zur Schaffung diese neuen Boards beigetragen. Damit könne SAP in den Kernmärkten schneller reagieren und dennoch auch neue Themen abbilden, wie etwa Mobile, Datenbanken, In-Memory und natürlich die Cloud.

Aufgrund dieser neuen Management-Schicht wird SAP auch einige Verantwortlichkeiten neu verteilen. So werden sich die beiden Co-CEOs auch weiterhin um Strategie und Exectuion über alle Märkte hinweg kümmern.

Enslin wird darüber hinaus die Go-to-Market-Strategie weiter vorantreiben und ist damit für Sales und das Ökosystem sowie den Channel zuständig. In dieser Rolle wird er an McDermott berichten.

Dalgaard wird den neuen Cloud-Geschäftsbereich Cloud leiten und das in allen SAP- und SuccessFactors-Märkten. Gerd Oswald übernimmt das On-premise Delivery und hier vor allem die Entwicklung von Anwendungen, Global Services sowie das Solution-Packaging. Vishal Sikka bleibt CTO und der wichtigste Mann hinter HANA. Werner Brandt bleibt CFO und auch weiterhin stellvertretend Leider bei Human Resources.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen