Fujitsus neues Lösungs-Portfolio adressiert Big Data

Big DataCloudData & StorageEnterpriseServerSoftware

Fujitsu hat neue Lösungen für Big Data angekündigt. Zunächst soll es die neuen Produkte nur in Japan geben. Diese sollen aber nach und nach auch weltweit ausgerollt werden.

Fujitsu teilt die neuen Big Data Produkte in mehrere Familien ein: Complex Event Processing und Parallel Distributed Processing, sowie Big Data Anwendungen, die auf Standard-Technologien basieren, und eine weitere Linie, die Big-Data in verschiedene Bereiche bringen soll.

Der Interstage Big Data Complex Event Processing Server V1, eine Lösung für Complex Event Processing und der Interstage eXtreme Transaction Processing Server V1, für transaktionslastige Einsätze sind zwei vollständig neue Produkte. Die Datenbank-Lösung Symfoware Server V11 hat Fujitsu für Big Data überarbeitet.

 

Fotogalerie: Wasserdichte Fujitsu-Geräte für die Zukunft

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

 

Der Interstage Big Data Parallel Processing Server kombiniert Apache Hadoop mit dem bestehenden Fujitsu-Distributed-File-System Primecluster. Indem das System sich Dateien zwischen verschiedenen Servern ‘teilt’ reduziert Fujitsu den Datenaustausch, was die Performance steigern kann.

Der Interstage eXtreme Transaction Processing Server V1 ermöglicht über einen Distributed Cache und über die In-Memory-Datenbank-Verwaltung Primesoft Server Hochgeschwindigkeits-Verarbeitung von Informationen. Ergänzend dazu speichert der Symfoware Server V11 über eine parallele, auf SSD-Platten hin optimierte I/O-Technologiestores große Datenmengen. Eine Kompressions-Technologie optimiert die Speicherauslastung.

Laut Fujitsu lassen sich diese On-Premises-Produkte auch mit den Technologien anderer Hersteller oder mit quelloffenen Lösungen kombinieren.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen