Mehr Geld und neuer CEO für SkySQL

Big DataData & StorageDatenbankEnterpriseSoftwareStart-Ups

Der unabhängige MySQL-Lösungsanbieter SkySQL bekommt innerhalb kurzer Zeit zum zweiten Mal frisches Venture Capital. Ab dem 1. Juli übernimmt zudem ein neuer CEO die Führung des Unternehmens.

Patrik Sallner. Quelle: SkySQL.

Zusätzlich zu den vier Millionen Euro aus dem April erhält das Unternehmen nun noch zwei Millionen Euro von California Technology Ventures. Das Geld soll in die Entwicklung bezahlbarer Lösungen und Services für Enterprise-Anforderungen und die Cloud fließen. Mit dem ersten eigenen Produkt von SkySQL ist noch im Laufe dieses Jahres zu rechnen.

“Die Kapitalspritze ermöglicht uns, rascher neue Produkte zu entwickeln”, sagte Patrik Sallner, der ab Juli CEO von SkySQL sein wird. Der rasche Erfolg ermögliche es zudem, die Service-Kapazitäten auszubauen und den Eintritt in neue Märkte zu beschleunigen. Am wichtigsten sei jeodch, so Sallner, dass sich SkySQL “zum Magnet für MySQL-Talente und best-of-breed Technologie-Partner” entwickle, wodurch gewährleistet sei, dass das Unternehmen den ständig wachsenden Kundenanforderungen gerecht werden kann.

Ulf Sandberg, derzeit noch CEO bei SkySQL wird ab Juli Präsident der SkySQL Inc. und in dieser Funktion die Geschäfte des Unternehmens auf dem amerikanischen Kontinent leiten. Sallner, der seine Position übernimmt, war zuvor Vice President of Professional Services bei F-Secure. Zu dem IT-Security-Unternehmen kam er 2010 und war zunächst für die Storage und Mobile Business Units verantwortlich. Davor hatte Sallner unter anderem bei Nokia Siemens Networks die Hosting-Sparte aufgebaut.

SkySQL wurde im Oktober 2010 von mehreren Managern, Mitarbeitern der früheren MySQL AB und prominenten Investoren wie OnCorps und Open Ocean Capital gegründet. Mehr als 95 Prozent der Mitarbeiter kommen von der ehemaligen MySQL AB. Unternehmensziel ist die Weiterentwicklung von MySQL-Datenbank-Technologien und das Angebot kostengünstiger Datenbank-Lösungen sowie von marktgerechtem Kundenservice.

Hinweis: Lesen Sie Artikel von silicon.de ab sofort auch in Google Currents. Jetzt abonnieren.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen