AUCH DAS NOCH: Apple sucht Pizzabäcker

EnterpriseJobsManagement

Ein Job bei Apple ist nicht leicht zu kriegen – die Ansprüche sind hoch. Besonders dünn ist das Angebot für jene, denen fundiertes Wissen in Sachen Hard- und Software-Entwicklung fehlt. Eine kleine Chance gibt es trotzdem – vorausgesetzt man versteht sich auf traditionelle italienische Küche.

Ein schnöder Pizza-Ofen ist für Apple nicht gut genug. Quelle: Stupidiotic/CNET.

Findige Zeitungs- beziehungsweise Internetleser haben nämlich eine Stellenanzeige entdeckt, mit der Apple einen neuen Mitarbeiter sucht. Einen Pizzabäcker um genau zu sein. Offensichtlich wird dabei, dass Apple auch bei einem Standardprodukt wie Pizza für die Mittagspause auf die Details achtet.

Nach einem Bericht Macnotes hat der ideale Kandidat nicht nur Erfahrung bei der Zubereitung von Pizzateig, sondern kann diesen auch von Hand ausziehen und in der Luft drehen. Voraussetzung sind demnach mindestens zwei bis vier Jahre Berufserfahrung bei der Zubereitung neapolitanischer Pizza im Holzofen.

Wie viel Apple ein solcher Pizza-Künstler wert ist, ging aus der Stellenanzeige nicht hervor. Offenbar war der Ansturm auf den Job aber groß – kurz nachdem die ersten bericht zu dem Inserat veröffentlicht wurden, ist die Anzeige bereits von der Apple-Seite verschwunden. Einer Pizza-Party zum Marktstart der nächsten iPhone scheint nichts mehr im Weg zu stehen.

Hinweis: Lesen Sie Artikel von silicon.de ab sofort auch in Google Currents. Jetzt abonnieren.