AUCH DAS NOCH: Strafe wegen Guy-Fawkes-Maske

Enterprise

Nachdem das BKA in Deutschland rund 100 Wohnungen von Anonymous-Wohnen durchsucht hat, stellt Österreich das Tragen der Guy-Fawkes-Maske unter Strafe.

Die Guy-Fawkes-Maske steht für Anonymous. Bild: Ingo Jürgensmann, CC-BY-SA.

Bei einer Demonstration gegen Scientology hat ein Demonstrant bei einer Kundgebung in Wien Anfang Juni seine Identität hinter einer Guy-Fawkes-Maske verborgen.

Jetzt wurde der Demonstrant mit einer Geldstrafe von 50 Euro belegt. Sollte er diese nicht zahlen, droht ihm eine Freiheitsstrafe von 25 Stunden.

Das teilt AnonAustria über einen Twitter-Account mit. Die Strafe wird mit einem Verstoß gegen das Vermummungsverbot begründet.

Offenbar scheint man sich in der Alpenrepublik an dieser Maske zu stören, denn die Aktivisten berichten von weiteren Fällen.

Bislang jedoch sei die Polizei nicht gegen die Träger der Maske aktiv geworden. Seit etwa 2008 nutzen immer wieder Demonstranten bei Kundgebungen diese Maske.

Sofern keine Gefährdung der öffentlichen Ordnung und Sicherheit besteht, kann die Polizei offenbar von einer Verfolgung gegen diese Vorschrift absehen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen