AUCH DAS NOCH: Ellison kauf Hawaii-Insel Lanai

Enterprise

Gestern noch wurde spekuliert, wer die Insel kaufen könnte, jetzt ist es offiziell: Larry Ellison hat Lanai übernommen.

Laut Zeitungsberichten soll der Preis für die Insel zwischen 500 und 600 Millionen Dollar gelegen haben. Jetzt darf sich Ellison über 98 Prozent der Insel freuen, wie der Gouverneur von Hawaii Neil Abercrombie mitteilte.

Bislang gehörte die Insel Castle & Cooke und damit dem Milliardär David Murdock. Lanai ist die kleinste bewohnte Insel des Staates Hawaii. Murdock hatte damals auch die klassischen Ananas-Plantagen schließen lassen, um die Insel wirtschaftlich weiter zu entwickeln.

Doch nach wie vor ist Lanai sehr ursprünglich und man geht davon aus, dass sich der Kauf für Murdock nicht gelohnt hat. Vor allem weil die Insel für Touristen neben einem Golfplatz hauptsächlich ziemlich viel Platz zum Wandern bietet. Ellison soll über ein Privatvermögen von 30 Milliarden Dollar verfügen und ist damit laut Forbes die drittreichste Person der USA.

Laut Gouverneur Abercrombie soll sich Ellison schon länger für das Eiland interessieren. Das sei vor allem auf seine Begeisterung für den Ozean und den Segelsport zurückzuführen.

Der CEO von Oracle ist nicht nur für zahlreiche Übernahmen bekannt, sondern auch für seinen ausschweifenden und kostspieligen Lebensstil. So leistet er sich neben einem Düsenjäger auch ein erfolgreiches Segelteam beim America’s Cup. Ellison besitzt daneben mehrere Anwesen und eine Jacht. Er soll sich zudem Gedanken machen, sich ein eigenes Basketball-Team zu kaufen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen