AUCH DAS NOCH: Microsoft wertet Free Software Foundation als Gambling-Seite

EnterpriseOpen SourceProjekteSoftwareSoftware-Hersteller

Im Konflikt um freie Software gießt Microsoft jetzt neues Öl ins Feuer und stuft fsf.org als Gambling-Seite ein. Bei fsf.org hat man dafür wenig Verständnis.

Anwender, die sich auf Microsofts “Network Security”-Programm verlassen, waren in den vergangen Wochen leider nicht in der Lage, über die Web-Seite donate.fsf.org zu spenden.

Wie die fsf.org jetzt mitteilt mag das wohl daran liegen, dass Microsoft die renommierte Non-Profit-Organisation als Gambling-Seite einstuft.

Die Free Software Foundation lässt sich aber diese Steilvorlage nicht entgehen und hält fest: “Wenn Microsofts Reputation-Datenbank den Unterschied zwischen einer Gambling-Seite und einer Web-Seite einer unabhängig auditierten, registrierten, spendenfinanzierten und vor rund 30 Jahren ins Leben gerufenen Non-Profit-Seite nicht erkennt, dann Schadet diese Ihnen und Ihrem Unternehmen sicherlichit mehr als es nützt.”

Inzwischen habe jedoch Microsoft darauf reagiert und führe fsf.org nicht mehr als Gambling-Seite. Allderdings führt Microsoft die Seite jetzt unter dem Label Freeware/Shareware und nicht unter der korrekten Bezeichnung “Non-Profit/Advocacy/NGO”. Aber auch hier werde fsf.org nicht locker lassen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen