Apples Hardware-Chef geht

CloudEnterpriseMobileServer

Bob Mansfield wird in Rente gehen und damit kommt auf den neuen CEO Tim Cook die erste personelle Veränderung in der Führungsebene des erfolgsverwöhnten Unternehmens zu.

Apple teilt mit, dass der Senior Vice President für die Hardware-Entwicklung, Bob Mansfield, zum Monatsende in Rente geht. Als Nachfolger ist Dan Riccio vorgesehen, der derzeit – unter Mansfield – für die iPad-Hardware zuständig ist.

Mansfield war 1999 zu Apple gekommen. Die zuletzt gehaltene Position übernahm er 2010 vom scheidenden Mark Papermaster.

Er durfte mehrfach in Werbevideos die technischen Aspekte neuer Apple-Geräte erklären.

Vor Apple hatte er für Silicon Graphics und später für das von Apple aufgekaufte Grafikunternehmen Raycer gearbeitet.

“Bob war ein wichtiges Mitglied unserer Führungsriege. Er führte die Hardware-Entwicklung an und leitete das Team, das über die Jahre Dutzende revolutionärer Produkte geschaffen hat”, zitiert die Pressemeldung CEO Tim Cook. “Wir sind traurig, dass er ausscheidet, hoffen aber, dass er jeden Tag seines Ruhestands genießt.”

Neben Mansfield hat heute auch Vice President Betsy Rafael ihren letzten Arbeitstag. Sie war seit 2007 bei Apple und für Controlling und Finanzen zuständig. Jetzt tritt sie ebenfalls in den Ruhestand, wie Apple in einer Eingabe an die Börsenaufsicht SEC mitteilt.

Es sind die ersten Änderungen in der Führungsriege von Apple, seit Tim Cook im August 2011 den CEO-Posten übernahm. Zuvor hatte Handelschef Ron Johnson seinen Abschied eingereicht, um CEO der Kette J.C. Penney zu werden. Seine Stelle bekleidet derzeit John Browett.

 

Fotogalerie: Das neue iPad alias iPad 3

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

 

[mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen