iPhone 5 kommt angeblich in drei Wochen

EnterpriseMobileSmartphone

Immer mehr deutete darauf hin, dass das neue iPhone 5 früher als erwartet der Öffentlichkeit präsentiert wird. Als heißester Tipp wird in der Gerüchteküche derzeit der 7. August gehandelt. Einiges spricht dafür, dass sich die Spekulationen bewahrheiten – schon länger wird über eine Vorverlegung des Termins gemunkelt.

Nun berichtet die US-Webseite “Know your Mobile”, dass das neue iPhone am 7. August während einer Keynote am 7. August vorgestellt wird. Die Seite bezieht sich dabei nach eigenen Angaben auf eine “verlässliche, Industrie-nahe Quelle”, die aber lieber anonym bleiben möchte.

Die technischen Daten des Mobiltelefons bleiben nach wie vor der Gerüchteküche vorbehalten. Sie werden, wie bei Apple üblich, nicht vor dem offiziellen Starttermin bekannt gegeben. Gemunkelt wird über ein 4-Zoll-Retina-Display, einen NFC-Chip für Zahlungsdienste und zahlreiche Betriebssystem-Extras, die sich gegen die Konkurrenz durch Android 4.1 und Windows Phone 8 richten sollen. Der Blog AppleInsider berichtet zudem unter Berufung auf chinesische Quellen, dass die Rückseite des iPhone 5 größtenteils aus Aluminium bestehen soll. Dazwischen werde die Oberfläche aber auch von Glaseinsätzen durchbrochen.

Ein Starttermin im August hat nach Angaben von Experten vor allem den Vorteil, dass das Gerät dann auf den Markt kommen würde, wenn die Schule wieder beginnt. Damit könnte Apple den in den USA üblichen Boom zu Schul- und Semesterbeginn im September voll auszuschöpfen.

Unabhängig vom endgültigen Verkaufsstart nehmen chinesische Händler derweil schon Vorbestellungen für das iPhone 5 entgegen, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters.

Hinweis: Lesen Sie Artikel von silicon.de ab sofort auch in Google Currents. Jetzt abonnieren.