AUCH DAS NOCH: Ein Flagship-Store von Samsung

Enterprise

Nach Microsoft versucht nun Samsung das erfolgreiche Store-Konzept von Apple zu kopieren. Der südkoreanische Hersteller betreibt bislang vor allem in Asien Einzelhandelsgeschäfte. Der jetzt geplante Store in Frankfurt am Main ist erst der zweite in Zentraleuropa.

Die Zeilgalerie beherbergt künftig Deutschland einzigen Samsung Store. Quelle: Zeilgalerie.de.

Samsung habe in der obersten Etage der Frankfurter Zeilgalerie 700 Quadratmeter angemietet, um dort Deutschlands ersten Flagship Store zu betreiben, heißt es in einer Mitteilung des Eigentümers IFM Immobilien.

Vorstand Georg Glatzel ist erfreut über den prominenten Mieter: “Samsung passt perfekt zur ‘Zeilgalerie’, denn wir bieten hier eine Einzelhandelsplattform welche durch ihre Modernität und Individualität Unternehmen in optimaler Form die Präsentation ihrer innovativen Produkte ermöglicht.”

Bislang betreibt Samsung in Europa lediglich in London ein eigenes Einzelhandelsgeschäft. In Hochglanz-Umgebung zeigt der Hersteller dort sein Produkt-Portfolio von Smartphones über Tablets bis hin zu Digitalkameras.

Ähnlich wie in London ist auch in Frankfurt der Laden von Erz-Rivale Apple nicht weit. Der Frankfurter Apple Store befindet sich in Laufnähe. Der iPhone-Hersteller gilt als Erfinder des Store-Konzepts und ist damit weltweit äußerst erfolgreich. Die Anziehungskraft von Kopien des Konzepts – beispielsweise auch von Microsoft – reichte nie an die des Originals heran.

Hinweis: Lesen Sie Artikel von silicon.de ab sofort auch in Google Currents. Jetzt abonnieren.