RIM: BlackBerry 10 ist abwärtskompatibel

CloudEnterpriseMobileServerSicherheitSmartphone

Die nächste Version des Blackberry Enterprise Server wird zu allen Betriebssystemversionen kompatibel sein. Das hat jetzt der kanadische Hersteller Research in Motion klar gestellt und damit Medienberichten widersprochen, die das Gegenteil behauptet hatten.

Das neue 4G LTE Blackberry Playbook. Quelle: RIM

RIM kündigte die Aktualisierung des Blackberry Enterprise Server für Anfang nächsten Jahres an – gleichzeitig mit dem Betriebssystem Blackberry 10. Bestandskunden sollen ein Upgrade erhalten. RIM nennt das Update außerdem nun erstmals Blackberry Enterprise Server 10 (BES 10) – analog zum Betriebssystem Blackberry 10 (BB 10). Bisher war von BES 5.0.4 die Rede gewesen.

Ausdrücklich betont RIM, dass Firmen keine zwei Server für die Verwaltung älterer und neuer Blackberry-Handhelds benötigen werden. BES 10 komme mit existierenden Smartphones, künftigen Geräten mit BB10 und Tablets der Reihe Playbook zurecht.

Hintergrund der Stellungnahme ist ein Bericht von Boy Genius Report, wonach die nächste Version von Blackberry Enterprise Server inkompatibel zu älteren Smartphones des Herstellers sein soll.

RIM werde die aktuelle Version BES 5.0.3 nicht weiterentwickelt, hatte das US-Portal unter Berufung auf eine nicht näher genannte Quelle berichtet. Blackberry-Kunden hätten in einem solchen Fall zwei Server-Systeme benötigt.

Fotogalerie: Erster Blick auf BlackBerry 10 Dev Alpha

  • bild1
  • bild2
  • bild3
Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

[Mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.