Facebooks neuer Chef für Deutschland und Skandinavien

EnterpriseMarketingNetzwerk-ManagementNetzwerkeSoziale Netze

Facebook hat sein Management in Europa weiter ausgebaut. Wie jetzt bekannt wurde, leitet Martin Ott schon seit Mitte August von Hamburg aus als Managing Director Northern Europe das Geschäft des Social Network in der Region und ist damit auch für Deutschland, Österreich und die Schweiz zuständig.

Martin Ott. Quelle: Facebook.

Die Stelle hat Facebooks Europachefin Joanna Shields neu geschaffen. Scott Woods, der sich als Commercial Director DACH um die deutsprachigen Märkte kümmert, berichtet jetzt direkt an Ott. Dessen primäre Aufgabe wird es sein, die Werbeumsätze des sozialen Netzes zu steigern, das sich insbesondere im Mobilbereich schwer tut.

Ott kommt von der Skrill Group aus London, die unter anderem den Bezahldienst Moneybookers betreibt. Dort war er seit 2007 als Co-CEO tätig. Davor verantwortete er vier Jahre lang als COO beim Klingeltonanbieter Jamba die Bereiche Marketing und Content sowie den Aufbau des globalen Endkundengeschäfts.

Der neue Facebook-Manager studierte internationale Betriebswirtschaft an der WHU – Otto Beisheim School of Management in Vallendar bei Koblenz, der Finance Academy in Moskau und der Keio Business School in Tokio.

Im vergangenen Jahr hat Facebook laut Handelsblatt in Europa einen Werbeumsatz von 4,86 Dollar pro Nutzer erzielt. In den USA und Kanada kam es auf 9,51 Dollar. Der weltweite Werbeumsatz je Mitglied betrug 4,34 Dollar.

Tipp: Wie gut kennen Sie Soziale Netzwerke? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen