Neues PlayBook OS verbessert Management und Sicherheit

EnterpriseMobileSmartphoneSoftwareTablet

Die Version PlayBook OS 2.1 bringt zusätzliche Verschlüsselungs-Features und auch Management-Funktionen die zum Beispiel das Roll-Out des Tablet-Betriebssystems verbessern sollen. Aber auch weitere Funktionen kennzeichnen das Update aus.

Die Version 2.1 von PlayBook OS steht als kostenloser Over-the-Air-Download zur Verfügung. Die laut Research in Motion über 1 Million Anwender werden eine Benachrichtigung bekommen und können dann über ein Icon die Aktualisierung anstoßen.

Mit der neuen Version gibt es nun auch ergänzend zur Verschlüsselung von Unternehmensdaten auch eine Verschlüsselung für das Endgerät. Diese muss der Nutzer jedoch manuell im Menüpunkt Optionen aktivieren. Sämtliche Informationen, sowohl privat wie auch geschäftlich, werden dann mit AES 256-bit verschlüsselt.

Das Update bringt auch die neue App Print to Go. Über diese Funktion kann der Nutzer auch über Wi-Fi-Verbindungen von einem PC aus Dokumente an ein PlayBook übermitteln. Über BlackBerry Bridge ist sind jetzt auch Textnachriten möglich. Voraussetzung dafür ist allerdings eine Verbindung zu einem BlackBerry-Smartphone.

 

Fotogalerie: BlackBerry OS 10 im Detail

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

 

Der Kalender, Nachrichten und Kontakte müssen jetzt nicht mehr im Landscape-Modus betrachtet werden, sondern können auch im Portrait-Modus bearbeitet werden.
Mit der neuen Version ist auch möglich, PlayBooks über die Dienste BlackBerry Mobile Fusion und ActiveSync kabellos auszurollen. Damit vereinfacht Research in Motion das Deployment von PlayBooks in der Unternehmenslandschaft.

Über weitere neue Features von PlayBook OS 2.1 wie etwa eine verbesserte Android OS Runtime, die Möglichkeit von In-App-Payments oder individuelle Synchronisation einzelner Datei-Folder informiert Research in Motion in einem Blog.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen