Es wird weniger gedruckt

E-GovernmentManagementRegulierung

Weltweit gesehen nimmt die Zahl der ausgedruckten weiter Seiten ab. Dafür wird mehr in Farbe gedruckt und nach wie vor führt HP das Feld in verschiedenen Bereichen an.

Die Zahl von 3,09 Billionen Seiten, die im Jahr 2011 weltweit ausgedruckt wurden, ist immer noch sehr hoch. Dennoch liegt diese Zahl etwa ein Prozent unter dem Outoput des Vorjahres 2010, wie das Marktforschungsunternehmen IDC mitteilt.

In den reifen Märkten fiel demnach mit minus fünf Prozent der Rückgang noch stärker aus, dafür gibt es in Entwicklungsländern Nachholbedarf.

Zunehmend werde mit Multifunktionsgeräten gedruckt. Auch bei Farblasern gibt es einen deutlichen Aufwärtstrend. Selbst in reifen Märkten gab es im Farblaserbereich ein einstelliges Wachstum. Die meisten Seiten werden mit HP-Druckern ausgedruckt. Auf den Plätzen folgen Canon und Xerox.

Im High-End Segment (mehr als 31 Seiten pro Minuten) machen A4 Drucker zunehmend auf A3 Geräte Boden gut. Die Anwender kaufen zunehmend schnelle Drucker, schöpfen in der Regel jedoch nicht das größere Leistungsvermögen dieser Geräte aus.

Im Lasermarkt gibt es mehr reinrassige Drucker, gedruckt wird aber häufiger auf Multifunktionsgeräten. Bei den Tintenstrahlern dominieren die Multifunktionsgeräte sowohl in der installierten Basis als auch im Druckvolumen.


Quelle: IDC

[mit Material von Jakob Jung, Channelbiz.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit USB aus? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 14 Fragen auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen