Upgrade-Programm für Office 2013

CloudEnterpriseMobileOffice-AnwendungenProjekteServerSoftwareSoftware-Hersteller

Es gilt für bis Ende April 2013 gekaufte Versionen von Office 2010 und Office für Mac 2011. Kunden erhalten das neue Office ab Verkaufsstart kostenlos. Microsoft bietet als Option auch ein Upgrade auf Office 365 Home Premium an.

Microsoft bietet ab sofort ein Upgrade-Programm auf Office 2013 an. Es gilt vom 19. Oktober 2012 bis zum 30. April 2013. Kunden, die in dieser Zeit Office 2010 oder Office für Mac 2011 kaufen, erhalten die neue Version der Produktivitätsanwendungen kostenlos.

Voraussetzung ist, dass Nutzer Office nach dem Kauf auch installieren und aktivieren. Außerdem müssen sie sich für eine E-Mail-Benachrichtigung über die Verfügbarkeit des Upgrades bei Microsoft anmelden. Sobald Office 2013 dann erhältlich ist, können Kunden das Produkt herunterladen und auf ihrem Rechner einrichten.

Für ein Upgrade berechtigt sind Office Home and Student 2010, Office Home and Business 2010, Office Professional 2010 sowie Office für Mac Home and Student 2011 und Office für Mac Home and Business 2011. Auch die Einzelanwendungen wie Word, Excel, PowerPoint und Outlook fallen unter das Angebot. Weitere Details zu den Bedingungen für das Upgrade nennt Microsoft auf seiner Website.

Je nach Office-Version, die ein Nutzer jetzt erwirbt, kann er kostenlos auf Office Home and Student 2013, Office Home and Business 2013 oder Office Professional 2013 umsteigen. Alternativ gibt es auch ein Gratis-Abonnement für Office 365 Home Premium, das auf eine nicht kommerzielle Nutzung beschränkt ist. Letzteres sieht Microsoft auch als einzige Option für Nutzer von Office für Mac 2011 vor.

Office 2013 Upgrade
Microsoft bietet Kunden, die jetzt Office 2010 oder Office für Mac 2011 kaufen, ein kostenloses Upgrade auf Office 2013 oder Office 365 Home Premium an (Bild: Microsoft).

Office 365 lässt sich auf bis zu fünf Systemen installieren, unter denen auch Macs (mit Virtualisierung oder Boot Camp) sein können. Es ist generell als ein Jahr währendes Abo erhältlich. Die traditionellen Office-Lizenzen sind an ein einzelnes Windows-System gebunden.

Nach Unternehmensangaben haben Kunden bis zum 31. Mai 2013 Zeit, das Upgrade-Angebot einzulösen. Wann die Final von Office 2013 zur Verfügung stehen wird, hat der Softwarekonzern bisher noch nicht mitgeteilt. Es wird erwartet, dass die neue Version Anfang kommenden Jahres in den Handel kommt.

Mit der Einführung von Office 2013 verschärft Microsoft die Systemanforderungen. Die Software unterstützt nur Windows 7 und Windows 8. Nutzer von Windows XP und Vista müssen sich mit einer alten Office-Version begnügen oder auf ein neueres Windows umsteigen, wenn sie Office 2013 verwenden wollen.

[mit Material von Lance Whitney, News.com]