“Windows Phone wird in Kürze abheben”

BetriebssystemEnterpriseMobileMobile OSProjekteSoftware-HerstellerWorkspace

Im Hinblick auf die Erfolgsaussichten von Windows-Phone-Smartphones demonstriert Microsoft-Chef Steve Ballmer Optimismus. Noch sei Windows Phone in der Welt der Smartphones “vergleichsweise klein”, die Hardware-Verkäufe würden jedoch massiv von der neuen Version des Betriebssystems profitieren.

“Ich erwarte, dass die Verkäufe mit Windows Phone wirklich in Kürze abheben werden”, so Ballmer laut Reuters während einer Launch-Veranstaltung zu Windows Phone 8 in Israel. “Die von uns zusammen mit Nokia, HTC, Samsung und anderen geleistete Arbeit sorgt für eine Gelegenheit, um einen dritten starken Teilnehmer am Smartphone-Markt zu schaffen.” Um den dritten Platz hinter Apples iPhone und dem Android-Ökosystem bewirbt sich allerdings auch Research In Motion mit seiner Anfang 2013 startenden Plattform BlackBerry 10.

Außerdem hat Microsoft am Wochenende die Videos aller Sessions seiner Entwicklerkonferenz Build verfügbar gemacht. Die auf vier Tage verteilten Veranstaltungen sind in Microsofts Channel 9 nun für jeden sichtbar – darunter auch Ballmers Eröffnungsrede und alle Erläuterungen rund um Windows Phone 8.

Auch in dieser Rede hatte sich Ballmer extrem optimistisch gegeben. Er verriet, dass Microsoft bereits vier Millionen Lizenzen für Windows 8 verkauft habe, und pries die Kombination aus Windows 8 sowie Windows Phone 8 als “goldenes Zeitalter der glänzenden Gelegenheiten” für Entwickler. Natürlich gilt umgekehrt, dass eine nur große Zahl an Entwicklern für ein weiteres “goldenes Zeitalter” bei Microsoft sorgen kann. Mit den Build-Videos wirbt das Unternehmen daher erneut um sie.

Fotogalerie: Die vielen Gesichter des Steve Ballmer

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

[Mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.