ANZEIGE
arrow1 Comment
  1. MW
    Feb 15 - 11:48

    Nicht zu Unrecht wird das deutsche Datenschutzrecht im Ausland häufig belächelt – besonders im EU-Ausland. Denn dort sieht man unsere datenschutzrechtlichen Bemühungen eher als netten Versuch etwas zu verhindern, was sich sowieso nicht verhindern lässt. Auch die EU sei im EU-Ausland dafür bekannt, Datenschutzrechte zu schaffen, die aber keinerlei Schutzwirkung entfalten würden.

    Wir haben hier über personenbezogene Daten berichtet: http://www.recht-freundlich.de/was-sind-personenbezogene-daten

    Denn der Witz ist: nach deutschem Datenschutzrecht ist die Religionszugehörigkeit ein perzonenbezogenes Datum. Allerdings gibt es kein subjektives Korrektiv hierzu, denn ob der Papst etwas dagegen hat, dass jemand darüber berichtet, er sei katholisch? Wohl nicht!

Antwort schreiben

Handy-Theme