Enterprise

Chevrolet bringt Siri in Kleinwagen

0 0 Keine Kommentare

Die Idee auch Autos mit einem Sprachassistenten auszurüsten ist nicht neu – der US-Autoriese schafft es mit diesem Thema jetzt trotzdem in die Schlagzeilen, weil man sich für Apples Sprachassistenten Siri entschieden hat. Bewusst wird das Feature zunächst in Kleinwagen zur Verfügung stehen.

ChevyMyLinkSiri07-medium
Mit Siri im Chevrolet-Cockpit. Quelle: General Motors.

Die Siri-Integration soll ab Anfang 2013 in den Chevrolet-Modellen und Spark, Sonic LTZ und RS zu Verfügung stehen. Genutzt werden kann es von Autofahrern, die ein iPhone mit dem aktuellen Betriebssystem iOS 6 nutzen. Dieses kann dann an das bordeigene Infotainment-System “MyLink” angeschlossen werden.

Siri kann dann per Lenkrad-Knopf aktiviert werden, so dass über den Sprachassistent verschiedene Aufgaben erledigt werden können, ohne dabei den Straßenverkehr aus den Augen zu verlieren.

So ist es laut General Motorsbeispielsweise möglich, über Siri Anrufe zu machen, Musik auszusuchen, ein Navigationsziel einzugeben oder Kalender-Einträge zu machen. Im so genannten “Eyes-Free-Modus” wird Siri außerdem keine Antworten auf komplexe Fragestellungen geben, für die dem Fahrer zusätzlich eine Webseite angezeigt werden müsste.

“Es sagt eine Menge über unser Engagement für Kleinwagenkunden, dass das Eyes-Free-Feature zuerst in den Modellen Sparc und Sonic zur Verfügung stehen wird bevor es in die Luxus-Marken kommt”, so die verantwortliche Marketing-Managerin Cristi Landy.

Tipp: Wie gut kennen Sie das iPhone? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.