IT-Mittelstand sucht händeringend Software-Entwickler

JobsManagementProjekteSoftware-HerstellerUncategorized

Der derzeitige Fachkräftemangel trifft mittelständische ITK-Unternehmen besonders hart. Nach Angaben des Branchenverbands Bitkom entfallen rund 80 Prozent aller unbesetzten Stellen auf kleinere Firmen.

“Wer nach Studium oder Ausbildung auf der Suche nach einer Stelle in der IT-Branche ist, hat im Mittelstand beste Chancen”, sagt Bitkom-Vizepräsident Heinz-Paul Bonn. Firmen mit einem Jahresumsatz zwischen einer und 50 Millionen Euro haben dem Branchenverband auch deshalb Schwierigkeiten geeignetes Personal zu finden, weil ihr Bekanntheitsgrad deutlich geringer ist als der von Großunternehmen.

So haben jedes vierte mittelständische Unternehmen der ITK-Branche aktuell sechs oder mehr offene IT-Stellen. 94 Prozent der Mittelständler, die auf der Suche nach IT-Experten sind, brauchen Software-Entwickler. Von den Bewerbern werden dabei vor allem Qualifikationen in den Bereichen Cloud Computing, Social Media und Mobile Applikationen erwartet.

Vor allem der Bedarf an Cloud-Spezialisten ist groß. Je nach Unternehmensgröße liegt er zwischen 30 und über 60 Prozent. Große Unternehmen mit mehr als 250 Beschäftigten, die bereits vor einigen Jahren in das Thema eingestiegen sind, haben mit rund 14,7 Prozent deutlich weniger entsprechenden Bedarf.

“Die Analyse der gesuchten Profile zeigt deutlich, welche Effekte Innovationen in der IT-Branche auslösen. Sind sie einmal im Mittelstand angelangt, erzeugen sie einen massiven Bedarf am Arbeitsmarkt“, sagt Bonn. “Dies bestätigt einmal mehr die Rolle des IT-Mittelstands als Motor für Beschäftigung.”

Fotogalerie: So klappt es mit der IT-Karriere

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten