Ashton Kutcher als Steve Jobs – die Optik stimmt

EnterpriseUncategorized

Im Januar feiert der erste Film über den verstobenen Apple-Gründer Steve Jobs Premiere. Der Streifen mit Ashton Kutcher in der Hauptrolle wird als Abschlussfilm des weltberühmten Sundance Film Festival 2013 gezeigt. Erste Bilder zeigen eine verblüffende Ähnlichkeit zwischen dem Hollywood-Star und dem jungen Jobs.

Bereits im Frühling war bekannt geworden, dass das Leben von Apple-Gründer Steve Jobs verfilmt werden soll. Als durchsickerte, dass Ashton Kutcher die Hauptrolle übernehmen soll, waren die Stimmen der Zweifler laut. Viele konnten sich den Frauenschwarm nicht in der Rolle des IT-Genies vorstellen. Andererseits spielt Kutcher auch in der Kultserie ‘Two and a Half Man’ einen Technologiepionier.

ashton-kutcher-steve-jobs
Ashton Kutcher in der Rolle des jungen Steve Jobs. Quelle: Sundance Film Festival.

Ob und wie gut er nun tatsächlich die die Rolle des Steve Jobs passt wird sich letztendlich am 23. Januar herausstellen, wenn der Film ‘jOBS’ auf dem Sundance Film Festival 2013. Premiere feiert. Der Film zeige 30 Jahre aus dem Leben von Steve Jobs, heißt es in einer Mitteilung. Konkret sind es die Jahre zwischen 1971 und 2001.

Gedreht wurde auch an Originalschauplätzen wie dem Haus von Steve Jobs. Neben Kutcher sind in dem Streifen unter anderem Matthew Modine als Ex-Apple-CEO John Sculley und Josh Gad als Mitbegründer Steve Wozniak zu sehen. Regie führt der noch recht unbekannte Joshua Michael Stern.

jOBS basiert nicht auf der offiziellen Biografie von Walter Isaacson. Die Rechte daran hat sich schon seit längerer Zeit Sony gesichert. Das Drehbuch dazu wird von Aaron Sorkins geschrieben, der unter anderem auch für das Drehbuch der Zuckerberg-Biographie ‘The Social Network’ verantwortlich ist. Ob und wann die Verfilmung mit Ashton Kutcher in die deutschen Kinos kommt, ist nicht bekannt.

Fotogalerie: Steve Jobs Karriere in Bildern

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten