CES: So wird aus dem iPhone endlich doch noch ein BlackBerry

EnterpriseMobileSmartphone

Es ist weit mehr als ein Case. Das Spike von SoloMatrix verpasst dem iPhone eine vollwertige QWERTY-Tastatur, wie man sie von BlackBerry liebt.

Touchscreens sind großartig. Allerdings nur so lange, man darauf keine längeren Mails oder andere Texte schreiben muss. Und genau dafür hat sich der Hersteller SoloMatrix jetzt das Spike TypeSmart-Keyboard einfallen lassen und präsentiert die Entwicklung aktuell auf der CES in Las Vegas aus.

Es ist ein iPhone-Case, das gleichzeitig eine Tastur mitbringt. Es lässt sich leicht auf dem iPhone anbringen und kann ebenso leicht wieder entfernt werden. Aufladen muss man die Tastatur nicht und eine App braucht man dafür auch nicht. Die Eingabe erfolgt über Druck auf den Touch-Displays von iPhone 4 und iPhone 5. Sogar einen eigenen Nummernblock gibt es auf der Tastatur.

 

Fotogalerie: Das iPad Mini und das neue iPad 4 in Nahaufnahme

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

 

Allerdings sollte man sich auch nicht zu viel erwarten. An die Qualität einer Tastatur eines BlackBerrys reicht diese Mini-Ausgabe natürlich nicht heran. Die Tasten liegen sehr nah beisammen und auch bei mancher Eingabe verschluckt sich das Spike TypeSmart Keyboard. Doch für Vielschreiber auf dem iPhone lohnt sich das Gerät vielleicht dennoch.

Ab Februar soll die Version für das iPhone 4 oder 4s für knapp 50 Dollar verfügbar sein. Die Version für das iPhone 5 werde bald folgen, verspricht Cody Solomon, der Gründer von SoloMatrix. Die Gelder für sein Projekt hat Solomon über das Finanzierungsportal Kickstarter bereits über 80.000 Dollar von über 1200 Unterstützern gesammelt. Das Projekt scheint also auf gewisses Interesse zu stoßen.

[mit Material von Tim Hornyak, Cnet.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen