Steve Ballmer will sich Basketball-Team kaufen

EnterpriseProjekteSoftware-Hersteller

Zugegeben: Niemand, der Steve Ballmer je auf einer Keynote-Bühne gesehen hat, zweifelt daran, dass er im Anfeuern ganz groß ist. Aber muss man sich deshalb gleich einen eigenen Sportverein kaufen? Offensichtlich. Denn der Microsoft-CEO liebäugelt angeblich mit einer Basketball-Mannschaft.

Steve Ballmer
Von Smartphones möglicherweise gelangweilt: Steve Ballmer. Quelle: Harald Weiss/silicon.de.

Konkret geht es – nach einem Bericht des US-Technikblogs The Verge – kalifornische NBA-Team Sacramento Kings, das nach dem Kauf nach Seattle umziehen soll. The Verge beruft sich auf Yahoo Sports, dort will man wiederum mit gut informierten NBA-Insidern gesprochen haben.

Demnach steht Steve Ballmer an der Spitze einer Investoren-Gruppe, die an dem möglichen Kauf des Basketball-Teams beteiligt ist. Eine wichtige Rolle spiele auch Chris Hansen, ein sportbegeisterter Hedgefonds-Manager, der den Basketballsport nach Seattle zurückbringen will.

Denn genau das nagt seit Jahren an der sportbegeisterten Stadt: 2008 waren die Seattle Supersonics von Seattle nach Oklahoma City umgesiedelt und spielen seitdem dort unter dem Namen Thunder. Im US-Sport ist das ein normaler Vorgang, nur hat Seattle seitdem kein professionelles Basketball-Team mehr.

Das könnte sich den Berichten zufolge bald ändern. Demnach ist der Deal so gut wie in trockenen Tüchern und die Sacramento Kings könnten ab dem Beginn der US-Basketballsaison 2013/2014 in Seattle spielen. Laut Yahoo wird die Mannschaft Ballmer und seine Mitstreiter 500 Millionen Dollar kosten. Wie die Mannschaft künftig heißen soll, sei aber noch unklar.

Ein eigenes Sport-Team gehört ist für einige IT-Milliardäre fast schon zum guten Ton. Microsoft-Mitbegründer Paul Allen besitzt mit der NBA-Mannschaft Portland Trailblazers sowie dem Football-Team Seattle Seahawks gleich zwei. Die Dallas Mavericks gehören unter anderem Mark Cuban, Gründer der Firma MicroSolutions und der frühere Apple-Ingenieur und Gründer von Ubiquiti Networks Robert Pera hat sich der NBA-Mannschaft Memphis Grizzlies verschrieben.

Fotogalerie: WPC 2009: Steve Ballmer in Aktion

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten