CloudEnterpriseMobileServerSmartphone

Gerüchteküche: Erste Bilder zum iPhone 5S aufgetaucht

0 0 1 Kommentar

Seit einigen Tagen kursieren im Internet die angeblich ersten Bilder von Apples neuer Smartphone-Generation iPhone 5S. Eine chinesische Webseite hat die Bilder in Umlauf gebracht, indische Medien haben die Informationen weiter verbreitet. Glaubt man den Aufnahmen, ändert sich zumindest äußerlich nicht viel beim neuen iPhone.

Die Rückseite des iPhone 5. Quelle: ZDNet.
Die Rückseite des iPhone 5. Quelle: ZDNet.

Bereits am Wochenende hatte eine chinesische Website namens Zol.com.cn Bilder eines angeblich geplanten Apple-Smartphones iPhone 5S veröffentlicht. Die Times of India hält das Material offenbar für glaubwürdig und widmet den Aufnahmen ebenfalls einen eigenen Bericht. Rein äußerlich scheint Apple demnach wenig an der neuen iPhone-Generation verändert zu haben. Vorder- und Rückseite des angeblichen iPhone 5S scheinen nahezu identisch zum aktuellen Modell iPhone 5.

Vergangene Woche hatte schon der chinesische Technikblog Sina Tech berichtet, iPhone 5S und iPhone 6 seien bei einem chinesischen Zulieferer von Apple aufgetaucht. Ein Leser des Dienstes berichtete, das 5S ähnele dem iPhone 5, das iPhone 6 aber sei länger, breiter und auch dünner.

Im Dezember hatte eine französische Website Fotos des angeblichen iPhone 5S gepostet – und auch ihr zufolge ist es äußerlich mit dem Modell 5 identisch. Dies macht eine Echtheitsüberprüfung der Fotos natürlich so gut wie unmöglich – es könnte sich schließlich auch um das iPhone 5 handeln.

Apples Pläne liegen allen Gerüchten zum Trotz weiter im Dunklen. Ein iPhone 5S könnte Defizite des iPhone 5 ausgleichen und die Marke wieder stabilisieren. Ein iPhone 6 wäre ein riskanterer Schritt, könnte aber Apples Ruf als Innovator der Branche wiederherstellen. Unwahrscheinlich wirkt eigentlich vor allem, dass Apple dieses Jahr gleich zwei neue Modelle einführen wird – sowohl ein moderates Upgrade auf 5S als auch ein innovatives iPhone 6.

[Mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]