Kim Dotcoms Mega akzeptiert jetzt auch Bitcoins

EnterpriseProjekteService-Provider

Mit der virtuellen Währung Bitcoin trägt Kim Dotcom nicht unbedingt zu einem seriösen Image für seinen neuen Dienst Mega bei.

Kim Dotcom akzeptiert jetzt auch Bitconin als Zahlungsmittel. Quelle: Shutterstock4

Bitcoin ist nicht per se schlecht. Allerdings hat sich die nicht regulierte virtuelle Währung auch durch verschiedene zwielichtige Transaktionen einen durchaus zweifelhaften Ruf eingehandelt. Nun können Interessierte damit auch Premium-Inhalte aus Dotcoms Mega kaufen.

Derzeit kann der Interessierte 50 GB kostenlosen Storage erwerben. Darüber hinaus bietet das Unternehmen auch größere Kapazitäten. Derzeit ist eine Bitcoin rund 26 Dollar wert. Das günstigste Mega-Angebot, das derzeit 9,99 Euro kostet, wird damit wohl rund eine halbe Bitcoin kosten, wie die BBC berichtet.

Um bei Mega mit Bitcoin zu bezahlen, müssen die Anwender über BitVoucher die Transaktion anstoßen.

Nach wie vor ist unklar, ob sich Bitcoin als Zahlungsmittel gegenüber Dollar und Euro durchsetzen kann. Aber derzeit scheinen immer mehr seriöse Unternehmen Interesse an dieser alternativen Zahlungsart zu zeigen. Reddit ist ein Beispiel und auch WordPress aktzeptiert seit einiger Zeit Bitcoin als Zahlungsmittel. Selbst einige Banken beobachten derzeit diese virtuelle Währung.

[mit Material von Nermin Hajdarbegovic, Techeye.net]

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen