Angeblich Mark Zuckerbergs erste Web-Seite endeckt

Enterprise

Eine etwas – sagen wir mal sparsame – Web-Seite auf Angelfire könnte die ersten Schritte Mark Zuckerbergs im Web markieren. Die Seite stammt aus dem Jahr 1999 und ist immer noch online.

 

Mark Zuckerbergs angelblich erste Web-Seite hat noch recht wenig Ähnlichkeit mit dem was Facebook heute ist. Quelle: News.com

 

Es soll sich ein großes gelbes blinzelndes Dinosaurier-Auge auf der ersten Webseite von Mark Zuckerberg befinden, wie der Branchendienst Motherboard mitteilt.

Und das Portal Hacker News will jetzt das erste Web-Experiment des Facebook-CEOs auf Angelfire entdeckt haben.

Da steht:

“Hallo und willkommen zu meiner Seite”

“Die einzige Seite, auf der Dich ein gelbes Auge anblinzelt”

Die Autoren von Motherboard haben sich die Seite vorgenommen und sie sind zu der Überzeugung gekommen, dass sie durchaus echt sein könnte. Auch das Web-Archiv The Wayback Machine scheint dem recht zu geben. Auch die angegebene E-Mailadresse “Themarke51@aol.com” könnte im Zusammenhang mit der Familie Zuckerberg stehen. Damals habe sich der 15-Jährige den Alias Slim Shady zugelegt. An anderer Stelle ist von Zuck Fader die Rede.

Das Magzin The Verge sieht in diesem ersten Experiment bereits den Grundstein für Facebook. Von Facebook gibt es zu dieser vermeintlichen Entdeckung bislang keine Stellungnahme.

 

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen