Gratis-WLAN auf dem Münchner Marienplatz

EnterpriseMobileNetzwerkeWLAN

Das Herz der Weltstadt mit Herz – der Münchener Marienplatz – soll jetzt ein kostenloses WLAN bekommen. Zunächst aber startet das Projekt im Probelauf.

SWM-Wirtschaftsreferent Dieter Reiter hat das M-WLAN auf dem Münchner Marienplatz als erster getestet (Bild: SWM).
SWM-Wirtschaftsreferent Dieter Reiter hat das M-WLAN auf dem Münchner Marienplatz als erster getestet (Bild: SWM).

Für das kostenlose WLAN vor dem Münchner Rathaus arbeiten die Stadwerke München (SWM) mit dem lokalen Telekommunikationsanbieter M-net und dem Stadtportal muenchen.de zusammen.

Das Projekt beschränkt sich auf den Marienplatz. Aktuell testen die Betreiber noch. Die Stadtwerke wollen mehr über Nutzerakzeptanz,  Nutzungsintensität sowie Lastprofile des neuen Netzes erfahren.

“Mit diesem neuen Service unterstreichen wir den Anspruch Münchens als Technik-Standort”, sagte Dieter Reiter, Betreuungsreferent der SWM, nach einem ersten Test des kostenlosen WLAN-Netzes. “Vom frei zugänglichen WLAN-Angebot zum Nulltarif werden Einheimische und Besucher gleichermaßen profitieren.”

Jetzt müsse der Stadtrat entscheiden, ob und in welchem Umfang es ausgebaut werden soll. Nach einem positiven Verlauf der Testphase komme eine Ausdehnung auf weitere zentrale Plätze wie den Stachus in Betracht.

Laut den SWM wird sich der Münchner Stadtrat Mitte Mai mit der Thematik befassen und grundsätzliche Entscheidungen zum Ausbau des WLAN-Netzes an zentralen Punkten treffen. Verschiedene Anträge lägen bereits seit längerer Zeit vor.

Um sich in das kostenlose WLAN einzuwählen, muss der Nutzer auf seinem Mobilgerät unter den WLAN-Einstellungen nach verfügbaren Netzwerken suchen und “M-WLAN” auswählen. Anschließend muss er im Browser noch den Nutzungsbedingungen zustimmen.

Akzeptiert er diese, wird er zu der Startseite mit den Online-Angeboten von M-net, muenchen.de und SWM weitergeleitet. Von hier aus kann er dann kostenlos auf das Internet zugreifen.

 

Fotogalerie: Warum man auf der Wiesn trotzdem telefonieren kann

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

 

In Berlin steht schon seit Oktober 2012 ein öffentliches Gratis-WLAN zur Verfügung. An ausgewählten Straßen und Plätzen in den Bezirken Mitte und Prenzlauer Berg betreiben die Partner des Pilotprojekts, Kabel Deutschland und die Medienanstalt Belin-Brandenburg (mabb), 44 Zugangspunkte. Allerdings ist die Nutzungszeit pro Anwender derzeit noch auf 30 Minuten pro Tag beschränkt.

Die Startseite von M-WLAN (Bild: SWM)
Diese Startseite bekommen Nutzer des M-WLAN zunächst zu sehen (Bild: SWM)
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen