HP legt x86- und Itanium-Server zusammen

CloudE-GovernmentEnterpriseManagementRegulierungServer

Es gibt einen neuen Geschäftsbereich bei HP. In der Converged Systems Group sollen künftig konvergente, anwendungsspezifische Appliances entwickelt werden. Im Gegenzug werden dafür die beiden Geschäftsbereiche BCS und ISS für Server zu einem einzigen zusammengeschlossen.

Die HP Converged Systems ist die neue HP-Geschäftseinheit, in der der Hersteller die Entwicklung der nächsten Generation der HP Converged Infrastructure vorantreiben will. So werden hier Infrastrukturlösungen speziell für Social-Media-, Cloud-, Mobile- und Big-Data-Anwendungen entwickelt.

Die neue Geschäftseinheit wird HPs Angebot an konvergenten, anwendungsspezifisch konfigurierten Appliances erweitern. Diese Systeme verbinden Infrastruktur, Anwendungen und Produktivitäts-Werkzeuge in einem einzigen System. Dazu gehören Appliances für Apache Hadoop, HP Vertica, SAP HANA und HP CloudSystem.

 

Fotogalerie: Die vergessene Kunst: Chip Art

  • Chipart, Kunst auf Chips, silicon graffiti, silicon doodle, silicon Zoo
  • Chipart, Kunst auf Chips, silicon graffiti, silicon doodle, silicon Zoo
  • Chipart, Kunst auf Chips, silicon graffiti, silicon doodle, silicon Zoo
Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Fotogalerie zu starten

 

Die neue Geschäftseinheit wird von Tom Joyce geleitet. Joyce war zuvor Vice President für Marketing, Strategie und Operations des Storage-Geschäfts von HP.

“HP bleibt ein führender Gestalter der Rechenzentrums-Evolution. Wir erhöhen die Geschwindigkeit, mit der wir für unsere Kunden Innovationen entwickeln”, sagt Dave Donatelli, Executive Vice President und General Manager, HP Enterprise Group. “Die organisatorische Umstellung, die wir heute bekannt geben, ist der nächste logische Schritt auf unserem Weg. Wir beschleunigen die Entwicklung und Bereitstellung marktverändernder Converged-Systems-Technologie.”

Mark Potter wird künftig den neuen vereinheitlichten Server-Bereich führen. Derzeit untersteht Potter noch die x86-Sparte Industry Standard Servers (ISS). Nun sollen ISS und auch die Gruppe Business Critical Systems (BCS) unter ein Dach kommen.

Die neue Einheit hätte laut HPs Geschäftsbericht für 2012 rund 14 Milliarden US-Dollar Umsatz erwirtschaftet. Der neue Server HP Moonshot wird genauso zu dem neuen Bereich gehören wie die HP ProLiant Server, die Blade-Infrastruktur HP BladeSystem und HPs Angebot für geschäftskritische Serveranwendungen, die Itanium-baiserte HP Integrity Platform.

Tipp: Was wissen Sie eigentlich über Hewlett Packard? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen