Neues Enterprise Cloud Portal von T-Systems

CloudManagement

Die Telekom-Tochter T-Systems hat ein Cloud-Portal eröffnet, das sich speziell an Großkunden richtet. Enterprise-Anwender könnten sich dort zentral über Cloud-Lösungen informieren sowie diese testen und auch bestellen.

“Über das Portal bekommen auch nicht-technische Nutzer in Großunternehmen Zugang zu spezialisierten Cloud-Angeboten und –Services von T-Systems, die soeben vom Analystenhaus Experton ausgezeichnet wurden”, sagt Thomas Spreitzer, Marketingchef von T-Systems. Das Unternehmen zitiert eine Gartner-Studie, wonach bis zum Jahr 2015 35 Prozent der IT-Ausgaben in Unternehmen außerhalb der IT-Abteilungen ausgewählt und verwaltet werden, zum Beispiel von Mitarbeitern aus Marketing, Einkauf und Rechnungswesen.

Das “Enterprise Cloud Portal” von T-Systems richtet sich an Großkunden. Screenshot: ZDNet.
Das “Enterprise Cloud Portal” von T-Systems richtet sich an Großkunden. Screenshot: ZDNet.

Aktuell stehen in dem Cloud-Portal Lösungen für das Mobile Device Management, Dynamic Services for Infrastructure sowie der Enterprise Marketplace zur Verfügung. Mit dem Mobile Device Management aus der Cloud könnten Unternehmen mobile Endgeräte mit unterschiedlichen Betriebssystemen über eine standardisierte Web-Plattform administrieren. So ließen sich etwa Sicherheitseinstellungen vornehmen, Zugriffsrechte auf Funktionen sowie Applikationen regeln oder bei Verlust des Endgeräts die Daten per Fernzugriff löschen.

Für IT-Infrastruktur aus der Cloud (Infrastructure as a Service – IaaS) stehen zwei Angebote zur Verfügung: Zum einen “Dynamic Services for Infrastructure” (DSI) aus der Private Cloud. Zum anderen “DSI with vCloud Datacenter Services” als hybride Variante. Das Management der Ressourcen übernimmt der Kunde selbst über ein web-basiertes Portal beziehungsweise über seine VMware Management Software. T-Systems bietet verschiedene Preismodelle an: Im Paket “Small” kostet ein Server aus der Private Cloud ab 9 Cent pro Stunde. Bei der hybriden Lösung beträgt der Paketpreis für ein Virtual Datacenter in der kleinsten Ausführung 999,84 Euro pro Monat.

Der Enterprise Marketplace umfasst unter anderem weitere IaaS-Lösungen (mit Betriebssystemen Linux und Windows Server), Platform as a Service (Tomcat, Microsoft SQL Server) und diverse Software-as-a-Service-Angebote (Doculife, CA Nimsoft, TAXOR, TIS, WeSustain, Metasonic, ARAS, Tibco Tibbr, Sugar CRM, Microsoft Enterprise Search, Microsoft Lync). Statt Anwendungen darüber zu beziehen, können Unternehmen auch eigene Programme migrieren und in der T-Systems-Cloud hosten lassen. Aktuell bietet das Enterprise Cloud Portal nur eine Vorschau auf den Marktplatz. Ab Sommer soll er in vollem Umfang verfügbar sein.

[Mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Tipp: Sind Sie ein Fachmann in Sachen Cloud Computing? Testen Sie Ihr Wissen – mit 14 Fragen auf ITespresso.de.