Crowdfunding soll Bäume zum Leuchten bringen

Enterprise

In den USA hat sich eine Gruppe von Hobbyforschern zusammengeschlossen, um gemeinsam an einem ehrgeizigen Biochemie-Projekt zu arbeiten. Die Wissenschaftler wollen Pflanzen mit Hilfe von Genmanipulation hell erleuchten. Auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter gewinnt das Projekt zunehmend Anhänger.

Quelle: silicon.de.
Quelle: silicon.de.

Grundlage des Projekts sind nach einem Bericht der New York Times Erkenntnisse der so genannten Synthetischen Biologie. Das Fachgebiet gilt laut Wikipedia als eine der neuesten Entwicklungen der modernen Biologie. Es handle sich um einen Grenzbereich von Molekularbiologie, organischer Chemie, Ingenieurwissenschaften, Nanobiotechnologie und Informationstechnik. Biologen, Chemiker und Ingenieurearbeiten arbeiten zusammen, um biologische Systeme zu erzeugen, die in der Natur nicht vorkommen.

Wie zum Beispiel Bäume und Pflanzen, die so hell leuchten, dass man in ihrem Schein problemlos ein Buch lesen kann. Genau das ist nämlich das Ziel der US-Forscher, die im Silicon Valley im Labor BioCurious zusammenarbeiten. Gelingen soll das mit Hilfe modifizierter Gene aus Quallen und Glühwürmchen.

Um das Projekt zu finanzieren, haben die Biotechnologen ein entsprechendes Projekt auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter ins Leben gerufen. Mit Erfolg: Rund ein Monat vor Ende der Aktion haben über 4600 Kickstarter-Spender mehr als 260.000 Dollar gesammelt.

Umweltschützer protestieren: Sie befürchten, dass genmanipuliertes Erbgut unkontrolliert in die Natur gelangt. Vor allem der Plan, genmanipuliertes Saatgut an die Kickstarter-Spender zu verteilen, sorgt für Aufregung. Laut NYT haben deshalb bereits verschiede Umweltschutzorganisationen Beschwerden beim US-Landwirtschaftsministerium und bei Kickstarter eingereicht.

Völlig unklar ist bislang freilich, ob das Projekt überhaupt Erfolg haben wird. Bereits vor einigen Jahren habe eine Forschergruppe an einer US-Universität versucht, leuchtende Tabakpflanzen zu züchten. Sichtbar wurde das Licht ab nur für Beobachter, die die Pflanze in einem dunklen Raum mindestens fünf Minuten lang anstarrten. Vom Ziel der Crowdfunding-Forscher, Straßenlaternen durch Leucht-Bäume zu ersetzen, scheint das weit entfernt.