SAP bringt Afaria in die Cloud für BYOD

EnterpriseManagementMobileSoftware

Neben einer neuen Cloud-Lösung für die Verwaltung von mobilen Geräten in Unternehmen auf Basis von Afaria kündigt SAP auch eine Kooperation für die Sicherung von mobilen Apps mit Mocana an.

Mobile Secure ist eine Suite für die Verwaltung von Mobilgeräten in Unternehmen in der Cloud. Damit erlaubt SAP sowohl die Verwaltung von privaten wie geschäftlichen Geräten. Gleichzeitig kündigte der Hersteller auf der SAPPHIRE Now in Orlando (Florida) eine Partnerschaft mit dem Sicherheitsanbieter Mocana an.

Das SaaS-Angebot basiert auf der SAP-Lösung Afaria, das SAP zusammen mit Sybase übernommen hat. Außerdem gehören Analytics-Dashboards aus der Familie BusinessObjects zum Funktionsumfang. SAP weist in der Pressemitteilung darauf hin, dass das Angebot für Kunden “mit oder ohne existierende SAP-Infrastruktur” gelte.

Als Mobilbetriebssysteme werden Googles Android, Apples iOS und Microsofts Windows Phone 8 unterstützt. Die unter www.sapmobilesecure.com verfügbare Lösung kann 30 Tage lang lizenzkostenfrei erprobt werden.

Die Partnerschaft mit Mocana deckt ebenfalls das Mobilgerätesegment ab. SAP wird die Mocana-Lösung Mobile App Protection künftig unter eigenem Namen vertreiben. Der Dienst ermöglicht selbstentwickelte und auch Apps von Drittherstellern abzusichern, ohne dafür selbst Code schreiben zu müssen.

[mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Tipp: Was wissen Sie über SAP? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen